12.01.2007, 00:00 Uhr

DIE VIOLETTEN AMATEURE MUSSTEN SICH AM FREITAG IN VORARLBERG DER...

Die violetten Amateure mussten sich am Freitag in Vorarlberg der...

Die violetten Amateure mussten sich am Freitag in Vorarlberg der Austria Lustenau mit 1:2 (1:2) geschlagen geben, bleiben aber durch Niederlagen der direkten Konkurrenten auf Rang 9.   Die erste Gelegenheit des Spiels fanden die Gastgeber vor, Scherrers Schuss aus spitzem Winkel konnte jedoch von Amateure-Keeper Bartolomej Kuru entschärft werden. Die Lustenauer dominierten über weite Strecken der ersten Halbzeit und nach knapp einer halben Stunde lenkte "Berti" Kuru einen guten Schuss von Da Silva Mocco gerade noch an die Latte. Die violette Defensive konnte die daraus entstehende brenzlige Situation jedoch bereinigen. Wenige Augenblicke später musste die Veilchen-Abwehr doch einen Gegentreffer hinnehmen: Seeger traf nach einem energischen Solo über den halben Platz zum 1:0 für die Vorarlberger. Aus einem Konter über die linke Seite erhöhte Seeger in Minute 38 sogar auf 2:0. Von der linken Flanke hatte Rajic einen idealen Stanglpass zur Mitte gebracht und Seeger trocken vollendet. 2 Minuten vor dem Pausenpfiff brachte Dragan Dimic die Violetten wieder heran. Der Stürmer fasste sich bei einem Eckball ein Herz, visierte das lange Eck an und traf an Freund und Feind vorbei direkt ins Tor. Nach dem Seitenwechsel kamen die Veilchen besser ins Match. Das Team von Thomas Janeschitz versuchte mit frischen Kräften, Routinier Aigner sowie die beiden Youngstars Grünwald und Weiss waren zwischenzeitlich ins Spiel gekommen, die Partie noch zu drehen, die violetten Mühen blieben jedoch leider unbelohnt. Aufstellung der Austria Amateure Kuru* - Wimmer (56. Weiss*), Ramsebner*, Ulmer, Schragner - Koller, Suchard, Netzer, Simkovic* (61. Aigner) - Okotie*, Dimic (63. Grünwald*)   Tore Seeger (30. und 38.) bzw. Dimic (43.)   Gelbe Karten Schragner, Suchard, Ulmer, Netzer

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 11 31
2. SKN St. Pölten 11 21
3. LASK 11 21
4. FK Austria Wien 11 17
5. RZ Pellets WAC 11 15
6. SK Puntigamer Sturm Graz 11 14
7. SV Mattersburg 11 13
8. TSV Prolactal Hartberg 11 12
9. SK Rapid Wien 11 12
10. FC Wacker Innsbruck 11 10
11. CASHPOINT SCR Altach 11 9
12. FC Flyeralarm Admira 11 9
» zur Gesamttabelle