18.02.2007, 00:00 Uhr

DIE VIOLETTEN AMATEURE HABEN BEIM KNAPPEN 0:1 IN KAPFENBERG LEIDER...

Die violetten Amateure haben beim knappen 0:1 in Kapfenberg leider...

Die violetten Amateure haben beim knappen 0:1 in Kapfenberg leider personell einen gehörigen Schlag abbekommen. Abwehrchef Günter Schiesswald feierte nach Knie-Problemen samt gut überstandener Operation zwar sein umjubeltes Pflichtspiel-Comeback, verletzte sich in dieser Partie aber ohne Fremdeinwirkung nun das andere, bisher von Verletzungen und Operationen verschont gebliebene, Knie. Während des Spiels hatte der großgewachsene Verteidiger in der Hitze des Gefechts wenig von der Verletzung mit bekommen, nach dem Schlusspfiff schwoll das Knie jedoch stark an und bei „Schiessi“ wurden Erinnerungen an seine vergangene Verletzung wach: „Ich habe schnell gemerkt, dass da leider etwas Gröberes passiert ist. Es war eine blöde Bewegung, mir wurde der Fuß verdreht und da muss es passiert sein. Die Verletzung hat aber nichts mit der vom vergangenen Herbst zu tun, es ist der andere Fuß, mit diesem Knie hatte ich noch nie Probleme oder eine Operation.“ Bereits am Dienstag wurde der sympathische Abwehrrecke operiert und heute kann er sogar schon wieder lachen: „Der Meniskus war eingerissen, bei der Operation wurde mir jetzt der lädierte Teil entfernt. Es war zwar ein medizinischer Eingriff notwendig, aber ich bin grundsätzlich sehr guter Dinge, da ich durch den frühen Operationstermin sehr wenig Muskelmasse verloren habe. Ich musste den Fuß nur sehr kurz unnatürlich belasten, was auch laut den Medizinern sehr positive Umstände sind. Wenig Muskelmasse verlieren, heißt automatisch weniger davon erneut aufbauen müssen und für mich jetzt vermehrte Konzentration auf Lymphdrainagen und Physiotherapie für das Kniegelenk. Ich habe noch einige sportliche Ziele, will unbedingt zurück kommen und bin überzeugt, dass der Weg diesmal auch nicht so langwierig sein ist.“ "Wir sind alle sehr betroffen, weil Günter sich so toll herangekämpft hat, wieder voll einsatzfähig war und sich nun erneut verletzt hat. Es ist für ihn jetzt sicher auch eine Kopf-Sache. Wir wünschen ihm alles Gute und einen schnellen Heilungsprozess, bei dem wir ihn bestmöglich unterstützen wollen", bekräftigt Coach Thomas Janeschitz die volle Unterstützung des gesamten Teams und auch www.fk-austria.at wünscht "Schiessi" ein rasches Comeback! Die kommenden Termine der Austria Amateure Runde 24) Freitag 06.04.2007 19:00 Uhr - Austria Amateure-FC Lustenau Runde 25) Freitag 13.04.2007 19:00 Uhr - Admira-Austria Amateure