06.02.2007, 00:00 Uhr

DIE VIOLETTEN AMATEURE HABEN AM KOMMENDEN FREITAG (20.4. – 19:00...

Die violetten Amateure haben am kommenden Freitag (20.4. – 19:00...

Die violetten Amateure haben am kommenden Freitag (20.4. – 19:00 Uhr) gegen Gratkorn gleich zwei wichtige Serien zu verteidigen. Einerseits wurde gegen die Steirer seit dem Aufstieg in die Red-Zac-Liga vor eigenem Publikum noch nie verloren (in bisher 6 Spielen insgesamt stehen 3 Siege, 2 Remis und 1 Niederlage zu Buche), zudem sind die Jungveilchen im Horr-Stadion heuer noch ungeschlagen. Nach den vielen Ausfalls-Meldungen der vergangenen Wochen freut sich Trainer Thomas Janeschitz für die wichtige Aufgabe gegen Gratkorn auf einige Rückkehrer: Gerd Wimmer, Christian Schragner und Marco Salvatore sind voll fit und für das Match am Freitag wieder im Kader. Ein Fragezeichen steht hingegen noch hinter dem Einsatz von Rubin Okotie. Der Stürmer wird nach wie vor von Muskelproblemen geplagt. Einziger fixer Ausfall bleibt vorerst Günter Schiesswald. Bei den Gästen fallen die gesperrten Gsellmann und Wemmer aus, für den Coach nur auf den ersten Blick ein Vorteil für die Veilchen: „Es gibt immer Ausfälle und für die Verletzten oder Gesperrten rücken stets hoch motivierte Spieler nach. Wichtiger ist, dass wir jetzt zwei Heimspiele hintereinander haben und in beiden wollen und müssen wir voll punkten!“ Damit gegen Gratkorn ein Sieg möglich ist, muss vor allem die Offensive der Gäste, rund um Georges Panagiotopoulos, in den Griff bekommen werden. Der Stürmer hat bereits 12 Saisontreffer erzielt und steuerte damit mehr als ein Drittel der Tore zur gesamten Gratkorner Treffer-Statistik bei. Aber auch Sturm-Partner Abu Kanneh verbreitet stets Gefahr in fremden Strafräumen. „Wir haben unser Training in dieser Woche natürlich auf Stärken und Schwächen von Gratkorn abgestimmt. Einige Video-Analysen haben da Schwachstellen des Gegners aufgezeigt, wir wollen uns aber hauptsächlich auf unsere eigenen Stärken konzentrieren und damit zum Erfolg kommen.“ Große Schwachstellen ortete das Betreuer-Team der Jungveilchen auch in der höchst sonderbaren und tendenziösen Berichterstattung von Premiere in der vergangenen Woche: „Im Vorfeld des Spiels gegen die Admira wurde da aus verschiedenen Gerüchten ein Beitrag gezimmert, der mit objektivem und qualitätsvollem Journalismus wenig zu tun hatte. Berechtigte Kritik kann immer geübt werden, wir sind auch für sachliche Diskussionen zu haben, aber derartige Untergriffe und die Verbreitung von haltlosen Gerüchten darf da nicht zum Standard-Repertoire zählen. Gegen die Admira hat man zudem gesehen, dass diese herbei geredete Negativstimmung jeder Grundlage entbehrt. Wir haben es in den kommenden Wochen selber in der Hand, wollen unsere Chancenverwertung weiter verbessern, dann kommt hoffentlich auch niemand mehr auf die Idee, in der Gerüchteküche nach Themen zu suchen.“ Die kommenden Termine der Jungveilchen: Runde 26  20.04.2007  19:00  Austria Amateure - Gratkorn Runde 27  24.04.2007  19:00  Austria Amateure - Parndorf

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle