Violett ist mehr... 02.01.2007, 00:00 Uhr

DIE SAISON 2006 / 2007 IST FÜR DIE VIOLETTE KAMPFMANNSCHAFT SEIT EINIGEN...

Die Saison 2006 / 2007 ist für die violette Kampfmannschaft seit einigen...

Die Saison 2006 / 2007 ist für die violette Kampfmannschaft seit einigen Tagen Geschichte. Für die Austria-Familie geht eine Spielzeit mit manchem Tief aber auch sehr vielen Hochs zu Ende. Abseits der positiven sportlichen Schlagzeilen rund um Pokalsieg und Erreichen des UEFA-Cup-Startplatzes haben die Veilchen (zusätzlich zur regelmäßigen Charity-Tour um die Weihnachtszeit) im Rahmen des Altach-Heimspiels auch ein wichtiges Zeichen für ihr soziales Engagement gesetzt. Die Austria hat in diesem Fall unkomplizierte, aber umso wichtigere Hilfe geleistet: Im Vorfeld des Altach-Spiels trat der Stiefvater eines an Knochenkrebs erkrankten Jungen, dessen Mutter 2004 an Lungenkrebs verstorben war, an die Austria heran: Während unzähliger Chemotherapien und Operationen verlor sein Stiefsohn 25 kg an Körpergewicht. Seit einer leider notwendigen Amputation der linken Hüftschaufel hat er zudem einen kürzeren linken Fuß bekommen, was neben den körperlichen Beschwerden auch den totalen Austausch seiner Garderobe und seines Schuhwerks notwendig machte. Die Austria reagierte sofort und hat den jungen Mann mit Begleitung als VIP-Ehrengast zum letzten Spiel der Saison eingeladen. Die Violetten übergaben durch Austria-Präsident Wolfang Katzian persönlich eine Bekleidungs-Spende mit zahlreichen Textilien aus dem GET VIOLETT-Fanshop sowie einen "Veilchen-Scheck" über 500 € aus dem Sindelar-Fonds. Der FK Austria Wien wünscht der betroffenen Familie alles Gute für die Zukunft und hofft einen kleinen unterstützenden Beitrag geleistet zu haben. AUSTRIA CHARITY - "Wir wollen etwas bewegen!"

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle