14.08.2007, 00:00 Uhr

DIE PERSONALDECKE WIRD DÜNNER. NACH MILENKO ACIMOVIC FALLEN NUN AUCH...

Die Personaldecke wird dünner. Nach Milenko Acimovic fallen nun auch...

Die Personaldecke wird dünner. Nach Milenko Acimovic fallen nun auch Jacek Bak (Rückenprobleme) und Jocelyn Blanchard (Zerrung im Oberschenkel) für das Meisterschaftsspiel am Samstag in Altach aus. Der Franzose verpasst damit übrigens sein erstes Pflichtspiel seit Mai 2006. Des einen Leid ist des anderen Freud, denn somit bekommen neue Gesichter eine Chance, wie z. B. Alexander Gorgon, der in den Kader der Kampfmannschaft als 19. Spieler aufgerückt ist. Gorgon ist erst vor wenigen Tagen 19 geworden, hat heuer bei den Amateuren in der Red Zac acht Spiele gemacht. Ama-Coach Thomas Janeschitz hat ihn empfohlen: "Er hat sich aufgrund seiner Leistungen eine Chance verdient." Auch Rubin Okotie ist wieder dabei. Für Trainer Georg Zellhofer, der mit Bak den Abwehrchef, mit Blanchard den Mittelfeldchef und mit Acimovic den Kreativchef kurzfristig verloren hat, steht fest: "Jetzt sind alle anderen gefordert, muss der Rest Verantwortung übernehmen." Und auch die Vorgabe für die Partie in Vorarlberg ist für ihn klar: "Drei Punkte", sagt er forsch. Das Wie ist ihm in diesem Fall egal, er denkt nur an das Ergebnis. "Die Spieler müssen jetzt ihre Reife zeigen und es taktisch angehen. Wir müssen nicht das Spiel machen, können auf unsere Möglichkeiten warten und vielleicht ein 1:0 trocken nach Hause spielen." Dass es auch um den Herbstmeistertitel geht, ist für Zellhofer unwichtig: "Davon haben wir nichts, für uns zählen momentan nur die Punkte." Vom Krankenbett aus muss übrigens auch Thomas Parits die Daumen drücken. Den General Manager haben Halsschmerzen flach gelegt.