06.10.2007, 00:00 Uhr

DIE GENERALPROBE FÜR DEN UEFA-CUP IST LEIDER DANEBEN GEGANGEN. DIE...

Die Generalprobe für den UEFA-Cup ist leider daneben gegangen. Die...

Die Generalprobe für den UEFA-Cup ist leider daneben gegangen. Die Austria hat am Sonntag gegen den SK Austria Kärnten mit 1:2 verloren und damit auch die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen, bleibt aber Tabellenführer. Im Vorfeld des Spiels war ja schon viel über das neue Klagenfurter Stadion zu lesen und zu hören. Aber man musste dort gewesen sein, um die fantastische Stimmung, die bereits eine halbe Stunde vor dem Anpfiff in der EM-Arena herrschte, richtig aufsaugen zu können. Man fühlte sich wie bei einem Europacup-Spiel in Südeuropa, ein tolles Ding, das da am Rande des Wörthersee gebaut wurde, dort macht Fußball doppelt Spaß, so etwas braucht auch Wien. Leider gab es für die Heimmannschaft auch Sekunden nach dem Anpfiff schon einen sportlichen Grund zum Jubeln. Eine Flanke von Hauser spielte Wolf, der am langen Eck von Majstorovic vergessen wurde, ideal für Kollmann auf, der aus kurzer Distanz zur frühen Führung einnetzte. Ein schwerer Abwehrfehler ging auch dem 1:1 durch Sanel Kuljic voraus. Der Torschütze vom Dienst fing einen schlechten Rückpaß von Prawda ab, zischte allein aufs Kärntner Tor und behielt vor Schranz die Nerven (32.). Nur Augenblicke später aber schon wieder die kalte Dusche für die mehr als 1.000 mitgereisten Fans, nachdem Ortlechner per Kopf einen Freistoß von Hauser zum 2:1 verwertete. Mit dem Rückstand tat sich die Austria noch schwerer, selbst gegen Kärntner, die auch nicht gerade berauschend agierten. Aber sie kämpften um jeden Ball, suchten die Zweikämpfe, waren aggressiv. Unmittelbar hätte Tazemeta schon die Entscheidung besorgen konnen, sein Sololauf endete aber bei Szabolcs Safar, der gegen die Niederlage gar nichts machen konnte. Die Austria versuchte zwar Druck zu machen, hatte auch viele Spielanteile, echte Chancen blieben allerdings Mangelware. Sonit war die Niederlage, ein Wort, das wir schon aus unserem Sprachschatz gestrichen hatten, perfekt. Am Donnerstag beim Heimspiel gegen Valerenga Oslo (20:45 Uhr) müssen wir wieder unser anderes Gesicht präsentieren. SK Austria Kärnten: Schranz; Bubenik, Weber (52., Chaile), Ortlechner, Prawda; Wolf, Ledwon, Zakany, Hauser (73., Kabat); Kollmann (43., Mössner), Tazemeta. FK Austria MAGNA: Safar; Ertl (62., Lafata), Bak, Schiemer, Majstorovic (57., Gercaliu); Standfest, Blanchard, Sariyar, Sulimani (73., Lasnik); Kuljic, Acimovic. Gelb: Ledwon, Prawda, Tazemeta; Sariyar, Sulimani. Tore: Kollmann (1.), Ortlechner (35.); Kuljic (32.). 22.100; Drabek.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle