11.07.2007, 00:00 Uhr

DIE DATENBANK DER UEFA SPUCKT IMMER WIEDER INTERESSANTE DETAILS AUS. WIR...

Die Datenbank der UEFA spuckt immer wieder interessante Details aus. Wir...

Die Datenbank der UEFA spuckt immer wieder interessante Details aus. Wir haben diese Informationen übernommen und stimmen die User von www.fk-austria.at damit so richtig auf das erste "Finale" (20:45 Uhr, Happel-Stadion und live in ORF) in unserer Gruppe ein. • Die Austria hat die letzten sechs UEFA-Pokal-Gruppenspiele verloren. Gegen Panionios GSS soll nun endlich ein Sieg eingefahren werden, um die Hoffnungen in der Gruppe H am Leben zu erhalten. • Wir sind bereits zum dritten Mal in der Gruppenphase vertreten. Zum Auftakt gab es dabei eine 1:2-Niederlage gegen den FC Girondins de Bordeaux, ehe am dritten Spieltag ein 0:3 bei Helsingborgs IF folgte. das drohende Schicksal, wie in der Saison 2006/07 ohne einen einzigen Zähler auszuscheiden, muss abgewendet werden. • Sollte auch gegen Panionios verloren werden, wären wir bereits ausgeschieden. Damit hätte das Spiel am 19. Dezember bei Galatasaray nur noch statistischen Wert. • Panionios, eine von fünf griechischen Mannschaften in der Gruppenphase, startete mit einem 1:1-Unentschieden bei Helsingborg. Anschließend gab es am dritten Spieltag eine 0:3-Heimniederlage gegen Galatasaray. Nur mit Siegen in Österreich und am letzten Spieltag gegen Bordeaux würden sich die Griechen sicher für die Runde der letzten 32 qualifizieren. • Die beiden Mannschaften standen sich noch nie zuvor in einem UEFA-Vereinswettbewerb gegenüber. Die Austria hatte es jedoch schon einmal mit einem Gegner aus Griechenland zu tun, in der ersten Runde des Europapokals der Pokalsieger 1982/83 mit Panathinaikos FC. Das Team aus Wien siegte zu Hause mit 2:0 und verlor in Athen mit 1:2. • Panionios hatte es noch nie zuvor mit einer Mannschaft aus Österreich zu tun. • Panionios-Trainer Ewald Lienen traf in seiner aktiven Zeit beim VfL Borussia Mönchengladbach Ende der 1970er vier Mal auf österreichische Mannschaften. Dabei gab es drei Siege und eine Niederlage. In Österreich steht die Bilanz bei einem Sieg und einer Niederlage. • Der frühere Mittelfeldspieler Lienen stand in der Glanzzeit von Mönchengladbach in den 1970ern zwei Mal in einem UEFA-Pokal-Finale. 1978/79 wurde FK Crvena Zvezda (Roter Stern Belgrad) insgesamt mit 2:1 bezwungen, doch in der folgenden Saison unterlag man aufgrund der Auswärtstorregel gegen den Bundesliga-Konkurrenten Eintracht Frankfurt.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle