09.11.2007, 00:00 Uhr

DIE AUSTRIA-PARTNERSCHULE POLGARSTRAßE DURFTE SICH BEI DER SICHTUNG...

Die Austria-Partnerschule Polgarstraße durfte sich bei der Sichtung...

Die Austria-Partnerschule Polgarstraße durfte sich bei der Sichtung für die Fußballklasse 2008/09 am Donnerstag über einen neuen Teilnehmerrekord freuen: Gleich 90 junge Talente eiferten  bei fußballspezifischen und sportmotorischen  Tests um die Aufnahme, 18 glückliche Youngsters wurden schließlich ausgewählt. Dabei ging es hochprofessionell zu Gange: Mit Kampfmannschafts-Co-Trainer Sepp Michorl, Amateure-Cheftrainer Thomas Janeschitz, Akademieleiter Ralf Muhr und Nachwuchskoordinator Christoph Glatzer sowie einigen anderen violetten Nachwuchstrainern war fast die komplette Führungscrew vor Ort vertreten. Vor den Augen und der kräftigen Mithilfe dieser prominenten Jury absolvierten die Zehn- und Elfjährigen alle fußballspezifischen Tests. Unterstützt wurde dieses Team einmal mehr durch die Universität Wien unter der Führung von Dr. Martin Mayer, die für die motorischen Tests verantwortlich war. Sprintstrecken, ein Ball- sowie ein Hindernisparcours mussten unter ihrer Aufsicht bewältigt werden. Nachwuchskoordinator Christoph Glatzer nach der Bekanntgabe der Teilnehmer an der reinen Fußballklasse des Gymnasiums für das kommende Schuljahr: „Wenn wir diese Menge an Bewerbern sehen, wird einmal mehr klar, welchen guten Ruf die Nachwuchsabteilung der Wiener Austria geniest.“