24.03.2007, 00:00 Uhr

DIE AUSTRIA AMATEURE HABEN IHR ZWEITES TESTMATCH GEGEN DEN KASACHISCHEN...

Die Austria Amateure haben ihr zweites Testmatch gegen den kasachischen...

Die Austria Amateure haben ihr zweites Testmatch gegen den kasachischen Klub Kazakniz mit 6:0 (2:0) gewonnen. Es war eine eigenartige Partie an diesem Freitag Nachmittag: 14 gelbe Karten, eine gelb-rote Karte, einmal sogar der rote Karton (beide Ausschlüsse gegen Kazakniz). Was wie die "Schlacht um Antalya" klingt, war nämlich eigentlich eine sehr fair und sportlich geführte Partie. Einzig das Schiedsrichter-Trio versuchte mit allen Mitteln eine Europacup-Partie zu mimen und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Aber zu den sportlichen Fakten. Wie schon gegen Dnjeprpetrowsk gelang Harry Suchard und Co. ein Blitzstart. Markus Aigner sorgte bereits nach neun Minuten per Heber für die violette Führung. Wenig später traf Christoph Saurer nach einer sehenswerten Kombination mit Maicon Dos Santos und Markus Aigner zum 2:0. Bereits vor der Pause hätten die Austrianer höher führen können, scheiterten jedoch bei einigen schnellen Angriffen knapp. Nach dem Seitenwechsel (Coach Thomas Janeschitz wechselte fast die gesamte Truppe) bot sich ein unverändertes Bild und weitere violette Tore folgten. Rubin Okotie knallte nach idealem Stanglpass von Michi Koller das Leder ebenso in die Maschen (53.) wie Comebacker Günter Schiesswald, der unter begeistertem Applaus seiner Kollegen auf 4:0 erhöhte (63).