14.02.2007, 00:00 Uhr

DIE AUSTRIA AMATEURE HABEN AM FREITAG DEM FC LUSTENAU VOR EIGENEM PUBLIKUM...

Die Austria Amateure haben am Freitag dem FC Lustenau vor eigenem Publikum...

Die Austria Amateure haben am Freitag dem FC Lustenau vor eigenem Publikum ein 2:2 (1:1) abgerungen. Beide Treffer für die Jungveilchen erzielte Rubin Okotie. Die Violetten starteten konzentriert ins Match und nach einer konsequenten Attacke, luchste Rubin Okotie dem Lustenauer Verteidiger den Ball ab, verdribbelt sich jedoch in der Folge und die Vorarlberger konnten mit vereinten Kräften klären – drei Minuten waren gespielt. Im Gegenzug rettete Bartolomej Kuru einmal sehr gut vor dem anstürmenden Da Silva und rollte De Oliveira den Ball aus aussichtsreicher Position am Austria-Tor vorbei (16.). Beide Teams erarbeiteten sich in dieser Phase immer wieder gute Gelegenheiten, nach einer idealen DosSantos-Ecke traf Rubin Okotie per Kopf leider nicht präzise genug. In der 29. Minute durften die Veilchen unter den knapp 500 Fans erstmals jubeln: Nach einer tollen, weiten Vorlage von Andi Ulmer zog Okotie alleine auf Lustenau-Keeper Auer zu und bezwang diesen mit einem satten Schuss. Die Vorarlberger konterten sofort. Nach einem Kopfball an die Latte, traf wenige Sekunden vor dem Ende der ersten Halbzeit Da Silva vom Fünf-Meter-Eck zum Ausgleich genau ins Kreuzeck. Nach dem Seitenwechsel war es wieder Da Silva, bester Mann bei den Gästen, der für Gefahr sorgte. Bei einem sehenswerten Alleingang überhob er zuert Christian Ramsebner und ließ anschließend auch „Berti“ Kuru keine Chance – 1:2, das Match war gedreht (55.). Das junge Team von Thomas Janeschitz, der mit Florian Weiss, Tomas Simkovic und Christioph Knaller drei frische Spieler eingewechselte, raffte sich in der Schlussphase noch einmal so richtig auf und wurde zwei Minuten vor dem Ende auch noch für den wackeren Einsatz belohnt. Michael Koller brachte das Leder von der rechten Seite zur Mitte, dort stieg Rubin Okotie hoch und traf per Kopf zum wichtigen 2:2-Ausgleich. Bis zum Schlusspfiff spielte sich im Strafraum der Gäste noch so manche hektische und umstrittene Szene ab, Tore fielen jedoch keine mehr. Aufstellung der Austria Amateure Kuru* - Suttner* (69. Weiss*), Ulmer, Ramsebner*, Schragner (77. Simkovic*) - Koller, Suchard, DosSantos, Aigner (61. Knaller), Dimic - Okotie*   Tore Okotie (29., 88.) bzw. Da Silva (45., 55.) Gelbe Karten der Austria Amateure Okotie, DosSantos