26.05.2007, 00:00 Uhr

DEN MEISTERSCHAFTS-AUFTAKT HABEN SIE ZWAR VERPASST, ABER DIE SCHLAGZEILEN...

Den Meisterschafts-Auftakt haben sie zwar verpasst, aber die Schlagzeilen...

Den Meisterschafts-Auftakt haben sie zwar verpasst, aber die Schlagzeilen waren ihnen dennoch sicher. Heute vormittag kehrt unser U20-Nationalteam von der WM aus Kanada zurück, nach einer Pressekonferenz und dem zu erwartenden Interview-Marathon geht es für die Spieler anschließend wieder zurück zu ihren Klubs und damit in den Bundesliga-Alltag. Austrias Quintett kommt zu Mittag geschlossen ins Horr-Stadion. Rubin Okotie, Bartolomej Kuru, Michi Madl, Markus Suttner und Tomas Simkovic - fünf Namen, die nicht nur die violette Fangemeinde in Ekstase versetzt haben. Allesamt der Frank-Stronach-Akademie in Hollabrunn entsprungen, sind viele überzeugt, dass sie ihren Weg machen werden. Heute werden sie aber nur kurz zur Austria-Familie zurückkehren. Erster Punkt auf der Tagesordnung: Ein Gespräch mit dem Trainer und dessen Team. Zellhofer will ihnen nicht nur persönlich zum vierten Platz und der erfolgreichen WM gratulieren, er will auch Bescheid wissen, wie es um die geistige und körperliche Frische steht. Fix ist, dass die Jungs heute und morgen frei bekommen, um auszuschlafen und um den Kopf wieder frei zu bekommen. Bereits am Donnerstag werden Okotie und Madl zurück in den Kader der Kampfmannschaft kehren und die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Ried mitmachen. Zellhofer: "Wenn sie den Rückflug, die Zeitumstellung und die Strapazen gut verkraften, werden wir sie auch nach Ried mitnehmen." Nach den Ausfällen von Jacek Bak (1 Spiel gesperrt) und David Lafata (Einriß eines Rückenmuskels) sind die Chancen auf ein paar Einsatzminuten für das Duo sogar gestiegen. Mit großer Wahrscheinlichkeit zwar nicht von Beginn an, aber vielleicht als Einwechselspieler. Kuru, Suttner und Simkovic werden Ende der Woche wieder mit den Amateuren den letzten Schliff für den Red-Zac-Liga-Auftakt am Dienstag in Schwadorf sammeln.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 19
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. FK Austria Wien 9 15
4. SK Rapid Wien 9 13
5. LASK 9 13
6. FC Flyeralarm Admira 9 13
7. CASHPOINT SCR Altach 9 12
8. RZ Pellets WAC 9 11
9. SV Mattersburg 9 6
10. SKN St. Pölten 9 2
» zur Gesamttabelle