30.03.2007, 00:00 Uhr

DAVID LAFATA (BILD) HAT MIT EINEM DOPPELPACK IN DER LETZTEN VIERTELSTUNDE...

David Lafata (Bild) hat mit einem Doppelpack in der letzten Viertelstunde...

David Lafata (Bild) hat mit einem Doppelpack in der letzten Viertelstunde die Partie gegen Vasas Budapest noch gedreht. Der Neuzugang aus Tschechien scorte gegen die Ungarn in Minute 76 und 89 und stellte damit den 4:2-Sieg im letzten Test vor dem Meisterschaftsauftakt sicher. Es war eine gute Partie in Wr. Neudorf zum Einstimmen auf die Bundesliga. Vasas spielte munter mit uns mit, hatte in der ersten Hälfte den großen Vorteil des starken Rückenwindes und kam auch so einige Male gefährlich vor den Kasten von Szabolcs Safar, der auch in Tirol die Nummer 1 sein wird. Am 1:2-Pausenrückstand war er machtlos, da passierten bereits zuvor einige kleine Fehler in der ansonsten sehr sicheren Verteidigung. Das sollte aber kein Veilchen beunruhigen, besser jetzt als beim "Ernstfall" am Sonntag am Innsbrucker Tivoli. Die Führung besorgte Wolfi Mair mit einem plazierten Schuß ins Eck von der Strafraumgrenze (19.), Andi Lasnik traf per Elfmeter nach Foul an Roman Wallner zum 2:2 (47.). Trainer Georg Zellhofer meinte danach: "Das Wichtigste ist, dass sich keiner verletzt hat. Der Sieg ist okay für unser Selbstvertrauen, bis Tirol werden wir uns noch steigern. Über die Aufstellung bin ich mir bis auf zwei Positionen schon jetzt im Klaren." Austria spielte mit: Safar; Standfest, Tokic (55., Schiemer), Radomski, Gercaliu; Mair (61., Ertl), Blanchard, Kiesenebner (64., Metz), Lasnik (67., Schicker); Aigner (68., Lafata), Wallner (65., Pichlmann). Verletzt fehlten Troyansky, Acimovic, Sverkos, Vachousek.  

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle