25.03.2007, 00:00 Uhr

DASS FUßBALL-TRAININGSLAGER KÖRPERLICH KEINE SPAZIERGÄNGE...

Dass Fußball-Trainingslager körperlich keine Spaziergänge...

Dass Fußball-Trainingslager körperlich keine Spaziergänge sind, ist nicht weiter ungewöhnlich. Wie sich aber die volle Intensität einer Profi-Vorbereitung anfühlt, bekommt einer der violetten Amateure derzeit zum ersten Mal zu spüren. Dragan Dimic, viel versprechender Neuzugang für die Offensive, ist jedoch ein Kämpfertyp. Hin und wieder sieht man ihm die zusammengebissenen Zähne zwar an, aber der gebürtige Serbe rackert sich mit großem Willen durch. "In manchen Szenen sieht man schon, dass diese vielen Einheiten körperlich Neuland für ihn sind, aber er zieht voll mit und war gegen Dnjeprpetrowsk sehr stark. Schon im Training zeigt jeder seiner Ballkontakte die Qualität, die er mitbringt", bestätigt auch Co-Trainer Manfred Schmid. Seinen Torriecher hat Dragan in den vergangenen Jahren sehr konstant unter Beweis gestellt: "Ich bin zu Götzendorf gekommen, da haben sie noch in der 1. Klasse gespielt", erinnert er sich und beginnt den Erfolgslauf der Mannschaft aufzuzählen: "Im ersten Jahr habe ich 31 Tore geschossen, wir sind Meister geworden und in die Gebietsliga aufgestiegen." Dort folgten weitere 37 Treffer, der nächste Meistertitel und direkte Durchmarsch in die 2. Landesliga. "Da habe ich dann 14 Tore erzielt", berichtet er und fügt, fast als müsse er sich ob der Trefferquote rechtfertigen, schnell hinzu: "Aber das waren auch nur 12 Spiele, nur die halbe Saison!" Vom Torreigen angetan, beobachtete Sepp Michorl, Co-Trainer der Kampfmannschaft, den quirligen Angreifer regelmäßig und organisierte mit Thomas Janeschitz ein Probetraining. "Das ist dann sehr schnell gegangen, ich wollte diese Chance unbedingt nützen und bin immer noch froh, dass es wirklich geklappt hat."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle