13.01.2007, 00:00 Uhr

DAS WORT "WIEDERHOLUNGSTÄTER" HAT OHNEHIN EINEN NEGATIVEN...

Das Wort "Wiederholungstäter" hat ohnehin einen negativen...

Das Wort "Wiederholungstäter" hat ohnehin einen negativen Beigeschmack, schon das alleine würde genügen, um es aus unserem Wortschatz zu streichen. Aber es gibt noch einen anderen Grund, warum die Spieler nicht daran denken sollten, wir sagen nur: Derby... "Die Pleite gegen Rapid liegt mir noch immer schwer im Magen", sagt auch Trainer Georg Zellhofer, beim morgigen Spiel gegen Sturm Graz will er eine andere Austria auf dem Platz sehen. "Ich bin sehr froh, dass wir gleich wieder die Möglichkeit haben, um diesen Lapsus gutzumachen. Da können wir selber etwas Balsam auf unsere Wunden geben." Diese Aussagen sind baugleich mit jenen, die am Tag nach dem 0:3 beim Erzrivalen gefallen sind. Jetzt können den Taten aber auch Worte folgen. "Ich wehre mich mit Händen und Füßen dagegen, dass die Luft bei uns schon draußen sein soll. Obwohl wir als Cupsieger unser Saisonziel erreicht haben, haben wir gegen Tirol auch alles gegeben. Ich verspreche, dass wir uns nicht noch einmal so präsentieren wie gegen Rapid."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 22 27
2. LASK 22 23
3. SK Puntigamer Sturm Graz 22 15
4. RZ Pellets WAC 22 15
5. FK Austria Wien 22 15
6. spusu SKN St. Pölten 22 15
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SV Mattersburg 22 14
2. SK Rapid Wien 22 13
3. TSV Prolactal Hartberg 22 13
4. FC Flyeralarm Admira 22 10
5. CASHPOINT SCR Altach 22 9
6. FC Wacker Innsbruck 22 8
» zur Gesamttabelle