07.07.2007, 00:00 Uhr

DAS U17-TEAM DER FRANK-STRONACH-AKADEMIE WAR BEI DER...

Das U17-Team der Frank-Stronach-Akademie war bei der...

Das U17-Team der Frank-Stronach-Akademie war bei der ÖFB-FUTSAL-Meisterschaft aller Akademie- und BNZ-Mannschaften in St. Pölten eine Klasse für sich:  8 Spiele, 8 Siege, Torverhältnis 23:5! Bester Torschütze des Turniersiegers wurde Christoph Knasmülllner von den violetten Jungkickern mit gleich sieben Treffern. Die technische und physische Überlegenheit der Mannschaft des Trainerduos Sekerlioglu / Wally in der niederösterreichischen Landeshauptstadt war laut Nachwuchschef Ralf Muhr mehr als beeindruckend. Dass musste auch der U20-WM-Erfolgstrainer und der jetzige ÖFB-U17-Teamchef Paul Gludovatz feststellen, der nicht nur bei der Siegerehrung dabei war, sondern auch gleich einigen hoffnungsvollen Talenten aus der Hollabrunner Akademie ganz besonders auf die Beine schaute. FSA-U17-Kapitän Tobias Kainz überreichte nach diesem tollen und überaus fairen Turnier einem schwer verletzten Kollegen aus Tirol, der sich mittlerweile nach einer Operation schon auf dem Weg der Besserung befindet,  ein signiertes Kampfmannschaftstrikot der Wiener Austria. Nicht nur eine schöne Geste, sondern auch Sportsgeist pur also schon bei den jungen MAGNA Mustangs. Ergebnisse der FSA-U17 beim Österreichischen Bundesfinale im FUTSAL in St. Pölten: FSA U17 - AKA Linz 4:0  (Tore: Aschauer, Maier, Kainz, Alaba) FSA U17 - AKA Vorarlberg 2:1 (Tore: Kainz, Alaba) FSA U17 - AKA St.Pölten 4:2 (Tore: Knasmüllner 2, Kainz, Harrer) FSA U17 - BNZ Tirol 3:0 (Tore: (Knasmüllner, Harrer, Kainz) FSA U17 - AKA GAK 2:1 (Tore: Alaba, Knasmüllner) FSA U17 - AKA Sturm Graz 2:0 (Tore:  Vukajlovic, Aschauer) Semifinale: FSA U17 - BNZ Burgenland 1:0 (Tor: Knasmüllner) Finale: FSA U17 - AKA GAK 5:1 (Tore: Aschauer 3, Knasmüllner 2)