02.08.2007, 00:00 Uhr

DAS TESTSPIEL ZWISCHEN DEM U19-TEAM DER FSA UND DER...

Das Testspiel zwischen dem U19-Team der FSA und der...

Das Testspiel zwischen dem U19-Team der FSA und der österreichischen Nationalmannschaft am Dienstagnachmittag endete mit 0:6. Die von Herber Gager betreuten Magna Mustangs brauchten aufgrund ihrer ansprechenden Leistung die Köpfe aber nicht wirklich hängen lassen. Lob gab es gleich von mehreren Seiten. Akademie-Chef Ralf Muhr zur Darbietung seiner Schützlinge: „Wir haben gefällig kombiniert, speziell von hinten sehr gut herausgespielt. In den ersten 15 Minuten und phasenweise auch nach der Pause war kaum ein Unterschied zwischen den Teams auszumachen. Die Niederlage ist sicher etwas zu hoch ausgefallen, aber das ist in Ordnung, denn dann sehen die Burschen, wo sie noch dazulernen müssen. Speziell die ersten zwei Tore waren sicher vermeidbar, beide entstanden aus Unaufmerksamkeiten.“ Auch Österreichs Teamchef Josef Hickersberger war von der Darbietung der jungen Austrianer, bei denen unter anderem der erst 15-jährige David Alaba zum Einsatz kam, durchaus angetan: „Technisch und taktisch waren die Jungs schon enorm weit, ich war wirklich beeindruckt. In manchen Situationen fehlt dann gegen ausgefuchste Profis noch die letzte Cleverness, aber das ist in diesem Alter auch normal. Ich bedanke mich aber bei dem guten Gegner, der uns über weite Strecken des Spieles durchaus fordern konnte.“ Das Resümee von Ralf Muhr, der wie Kampfmannschaftstrainer Georg Zellhofer und die gesamte Austria-Trainerriege bei eisigen Temperaturen und Schneeregen ausharrte, fällt insgesamt durchaus positiv aus: „Für die Spieler war das ein Riesenerlebnis, denn alle Tage hat man als Akademiker nicht die Gelegenheit, gegen künftige EM-Spieler anzutreten.“ In der Startelf der Nationalmannschaft kamen mit Johnny Ertl und Ronald Gercaliu zwei Austrianer zum Einsatz, zur Pause wurde noch Fränky Schiemer eingewechselt. Austria Akademie U19 – Österreich 0:6 (0:4) Tore: Kienast (16.,62.), Ivanschitz (19.),  Leitgeb (29.), Aufhauser (38.), 5:0 Kavlak (48.) 6:0 Kienast (62.) Startaufstellungen: Austria Akademie U19: Mairitsch - Weiss, Micanovic, Kral, Omulec - Schöpf, Haselberger, Dragovic, Harrer - Tadic, Felix Österreich: Manninger – Ertl, Hiden, Patocka, Gercaliu - Garics, Aufhauser , Ivanschitz, Leitgeb - Kienast, Harnik

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle