17.01.2007, 00:00 Uhr

DAS POMPÖSE HAPPENING WAR KAUM VORBEI, DA DACHTEN ALLE BEI DER...

Das pompöse Happening war kaum vorbei, da dachten alle bei der...

Das pompöse Happening war kaum vorbei, da dachten alle bei der Austria schon wieder an die nächste Aufgabe. "Jetzt freue ich mich schon so richtig auf das Derby, die Grünen packen wir auch locker", rief ein Fan beim Abgang der Mannschaft vom Rasen, auf dem der FC Wacker Tirol soeben mit einer 4:1-Packung bedient wurde. Ebenso angriffslustig wie seine Mitspieler blickt der am Samstag noch verletzt gewesene Andreas Lasnik der heutigen Partie im Hanappi-Stadion entgegen: "Dieser Sieg ist eine sehr gute Motivationsspritze, aber ein Spiel gegen Rapid entfacht zusätzliches Feuer in unseren Herzen. Wir sind alle schon ganz heiß auf diesen Tanz." Neben dem Blondschopf kehrt auch Milenko Acimovic wieder zurück in die Mannschaft, dafür dürfte Mario Tokic (Wadenverletzung) weiterhin fehlen, bei Fernado Troyansky und Ronald Gercaliu sollte es gehen. Bei einem Derby beißt man eben auch die Zähne zusammen. Zusätzliche Brisanz hat diese Partie, da Rapid noch um einen UEFA-Cup-Platz kämpft, die Austria Zünglein an der Waage spielen könnte. Bei einem Sieg würden wir Grün-Weiß überholen - eine doppelte Schmach für unseren Erzrivalen: Niederlage im eigenen Wohnzimmer und wichtiges Terrain für das internationale Geschäft eingebüßt. "Von uns wird es sicher keine Schützenhilfe geben. Wir wollen in der Tabelle noch so weit wie möglich nach vorne kommen und Rapid auf alle Fälle hinter uns lassen", tönt Lasnik, auf den man sicher ein besonderes Auge werfen wird. Erst am Dienstag hat er im Hanappi-Stadion beim Cupfinale ein Tor selber geschossen und eines aufgelegt. Zudem hat er beim 1:1 im November Helge Payer mit einem Freistoß überlistet. "Das wird ein Spiel mit besonderem Geschmack", meint der unumstrittene Assistkönig der Violetten. Insgesamt hat er heure schon 13 Torvorlagen geliefert und sieben Mal getroffen. Lammfromm gibt sich dagegen Georg Zellhofer. Der Trainer mahnt zur Vorsicht: "Rapid wird hoch motiviert sein, wir müssen aufpassen. Sie haben zuletzt sehr gut gespielt, nur sind die Tore nicht gelungen. Sie sind für mich Favorit, denn sie spielen im eigenen Stadion, die Stimmung wird dementsprechend gut sein." Zur Personalsituation: Es fehlen Mario Tokic, Stepan Vachousek (noch im Aufbau), Markus Kiesenebner (Entzündung im Kniegelenk), Arek Radomski (Kreuzbandriss), Joachim Standfest (Seitenband-Zerrung) und Wolfgang Mair (Probleme im Hüftbereich), gesperrt ist Fränky Schiemer.  

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle