05.08.2007, 00:00 Uhr

BEI FROSTIGEN TEMPERATUREN IM HORR-STADION SICHERTEN SICH DIE AUSTRIA...

Bei frostigen Temperaturen im Horr-Stadion sicherten sich die Austria...

Bei frostigen Temperaturen im Horr-Stadion sicherten sich die Austria Amateure am Freitag gegen den FC Kärnten durch ein Tor von Rückkehrer Harald Unverdorben wichtige drei Punkte und sind damit weiter mitten im Kampf um die Winterkrone der Red-Zac-Liga. Das Duell zwischen den "Amas" und dem FC Kärnten war schon in Hälfte eins eine klare Sache für die Jungveilchen: Nach einer Abtastphase zu Beginn, prüfte Markus Suttner mit einem Freistoßknaller aus 25 Metern erstmals Kärnten-Keeper Christian Dobnik (15.). Zehn Minuten später folgte dann die verdiente Führung für die violetten Jungkicker. Der für Gerd Wimmer in die Startelf gerückte Akademiker Florian Weiss hob eine Traumflanke auf den im Strafraum allein gelassenen Harald Unverdorben, der den Ball souverän an Dobnik vorbei in die rechte Kreuzecke knallte (21.). Gleich ein Tor also für den Ex-Altacher beim Comeback nach seiner Verletzungspause. Gefährlich wurde es dann noch einmal durch einen Gorgon-Freistoß, den aber wieder Dobnik über die Stange drehte. Die einzigen zwei Torszenen der Klagenfurter in Durchgang eins: Ein Hinum-Schuss von der Strafraumgrenze, der an der rechten Stange vorbeisauste (15.) und einmal Michal Kordula, der nach einer Ecke den Ball auf die Tribüne knallte (40.). In Hälfte zwei zeigten die Amateure weiter flüssige Kombinationen. Andreas Ulmer (49. und 62.) hatte ebenso zwei Mal die Führung am Fuß, wie Tomas Simkovic, der in der 82. Minute allein aufs Tor zog, aber in der letzten Sekunde noch abgeblockt wurde. Mageres Highlight bei Kärnten, abgesehen von einem Brunmayr-Schuss, der Amateure-Tormann Bartolomej Kuru zu seiner einzigen Parade an diesem Abend zwang, war ein Wechsel. Spielertrainer Nenda Bjelica hielt es angesichts der schwachen Vorstellung seiner Elf nicht mehr auf der Bank, aber auch er konnte in den letzten 20 Minuten keine entscheidenden Akzente mehr setzen. Nach diesem wichtigen 1:0-Sieg liegen die „Amas“, mit einem Spiel weniger, in der Tabelle nur mehr einen Punkt hinter Leader Austria Lustenau, der im Schlager am Samstag auf Verfolger Kapfenberg trifft. Aufstellung der Austria Amateure Kuru* – Weiss*, Ulmer, Ramsebner*, Suttner* - Gorgon*(76., Bichelhuber), Grünwald*(70., Haselberger*), Suchard, Simkovic* – Dimic (85., Tadic*), Unverdorben. Tor Unverdorben (21.) Gelbe Karten Simkovic bzw. Bjelica

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle