04.07.2007, 00:00 Uhr

AUF WIKIPEDIA HEIßT ES: "DER MEDIATOR (LATEINISCH MEDIATOR,...

Auf Wikipedia heißt es: "Der Mediator (lateinisch mediator,...

Auf Wikipedia heißt es: "Der Mediator (lateinisch mediator, „Mittler“) bezeichnet den Vermittler in einem Kommunikationsprozess, der Mediation genannt wird." Wenn das heute auf einen Mann beim FK Austria MAGNA zugetroffen hat, dann auf Thomas Parits. Der General Manager hat bei der Vergabe der neuen Rückennummern all seine Vermittlerqualitäten spielen lassen, denn neben Aberglaube ist die Zahl auf dem Trikot für die Spieler auch ein kleines Statussymbol. Eine besonders harte Nuss hatte er bei Andi Lasnik und Yüksel Sariyar zu knacken. Sariyar wurde bei der Vertragsunterzeichnung der 20er zugesagt - jene Nummer, mit der er jahrelang in Pasching und bereits zuvor bei Kocaelispor in der Türkei kickte. Allerdings bekniet Lasnik - bislang mit der 14 - seit Saisonende vom Zeugwart bis zum Fanshop-Mitarbeiter nahezu jeden, damit er seine Lieblingsnummer heuer zugeschrieben bekommt. "In Ried war das schon meine. Ich habe jetzt zwei Jahre darauf gewartet, weil sie Markus Kiesenebner hatte." Der ist mittlerweile in Norwegen, also war der Weg frei. Sariyar: "Ich gebe sie Lasnik, denn streiten werde ich deswegen sicher nicht." Der Ex-Paschinger hat sich letztendlich für die 26 entschieden und ist auch damit glücklich. Eine ausgeklügelte Zahlenspielerei steckt bei Tormann-Neuzugang Saso Fornezzi hinter der gewählten 32. "Die Zahlen 3 und 2 ergeben 5. Laut einem sehr guten Freund von mir, der sich etwas mit der Zahlenmythologie beschäftigt, ist das eine Glückszahl. Also wollte ich entweder die 23 oder die 32." Die 23 hatte bereits Emin Sulimani, somit blieb Fornezzi dieselbe Nummer wie schon beim GAK - 32. Mit der 27 geht Sanel Kuljic auf Torjagd. Der Goalgetter hatte diese Nummer auch schon in Ried und beim FC Sion. "Wie ich nach Ried gekommen bin, hat mir mein damaliger Trainer Peter Segrt dieses Trikot gegeben und gemeint, dass ich soviele Tore schießen werde." Da er aber erst in Runde 10 zum Klub gekommen ist, sind sich nur noch 15 Treffer ausgegangen, in der darauffolgenden Saison sind es 34 geworden. "Deutlich mehr als 27, aber das hat mir gar nichts ausgemacht", grinst er. Auch einige Amateure haben eine fixe Rückennummer für diese Saison ausgefasst. So hat Alexander Grünwald die 2, Christian Ramsebner die 4, Rubin Okotie die 19 und Markus Suttner die 29. Parits: "Einer von ihnen wir immer wieder bei der Kampfmannschaft mittrainieren, sie werden in eine Rotation eingebaut."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle