23.11.2007, 00:00 Uhr

AUCH LEGIA WARSCHAU FINDET EINMAL EIN KORN GEGEN UNS. NACH DREIEINHALB...

Auch Legia Warschau findet einmal ein Korn gegen uns. Nach dreieinhalb...

Auch Legia Warschau findet einmal ein Korn gegen uns. Nach dreieinhalb Jahren - oder im sechsten Anlauf - haben wir erstmals ein Spiel gegen die Polen verloren. Viermal haben sie es im UEFA-Cup versucht, einmal genau vor einem Jahr bei einem Vorbereitungsspiel in Spanien. Immer haben sie den Kürzeren gezogen, heute haben sie den ersten Dreipunkter gegen uns gemacht und uns in Marbella mit 1:0 geschlagen. Es ist immer wieder ein kleines Aha-Erlebnis, wenn wir auf Legia treffen. Der polnische Zeugwart fällt uns mittlerweile jedes Mal, wenn er uns sieht, um den Hals, unsere polnischen Spieler, egal ob früher Ratajczyk, Gilewicz und Mila oder heute Radomski und Bak begrüßen alte Freunde - es ist ein Meet & Greet, man kennt sich bereits aus vielen Duellen. Die Niederlage schmerzt natürlich, aber man muss auch das Wie beachten. Und da schaute es phasenweise ganz gut für uns aus. Der Ball zirkulierte oft über einige Stationen, ein bis zwei Mal Berühren war angesagt, der entscheidende Pass blieb allerdings zumeist irgendwo hängen, Torchancen waren somit eine Seltenheit. Trainer Georg Zellhofer: "Wir hätten uns ein Remis verdient, müssen das 0:1 allerdings zur Kenntnis nehmen. Für einen Test war es dennoch sehr in Ordnung, das Tempo war auf einem sehr hohen Niveau." Das Gegentor fiel fünf Minuten vor dem Ende nach einem abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze, Keeper Bartolomej Kuru hatte bei dem Treffer, der in einer Bogenlampe unter die Latte ging, keine Chance. Eine Schrecksekunde gab es in Minute 65 für die Nummer 1, Szabolcs Safar. Er fiel bei einer Aktion so unglücklich auf die Schulter, dass er ausgewechselt werden musste. Es dürfte sich allerdings nur um eine Muskelverletzung handeln, ebenso könnte die Kapsel leicht in Mitleidenschaft gezogen worden sein, vorerst wird er zwei Tage aus dem Training genommen. FK Austria MAGNA: Safar (65., Kuru); Standfest, Ertl, Bak (57., Radomski), Mastorovic (65., Leovac);  Lafata (57., Mair), Metz, Blanchard, Lasnik (72., Simkovic); Aigner (64., Okotie), Acimovic (64., Sariyar). Die letzten beiden Testspiele finden am Montag Nachmittag hintereinander gegen Saporoschje (Ukr) statt, beide Klubs werden zwei verschiedene Mannschaften stellen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle