16.12.2007, 00:00 Uhr

AUCH IN DER WEIHNACHTSPAUSE STEHEN DIE RÄDER BEI DER WIENER AUTRIA...

Auch in der Weihnachtspause stehen die Räder bei der Wiener Autria...

Auch in der Weihnachtspause stehen die Räder bei der Wiener Autria nicht still. Spieler und Mitarbeiter sind zwar im wohlverdienten Urlaub, die Führung der Austria bastelt dennoch mit Nachdruck an der violetten Zukunft. Umso mehr herrscht große Verwunderung über einen im Sportteil der Tageszeitung HEUTE erschienen Artikel (2. Jänner 2008) rund um die Gespräche mit Hauptsponsor MAGNA. Dies vor allem deshalb, weil das letzte Gespräch zwischen Manager Markus Kraetschmer und einem Redakteur von HEUTE bereits vor mehreren Wochen stattgefunden hat und zwischenzeitlich in einigen Interviews bzw. Kommentaren (hier nochmals den Link zum Interview mit Markus Kraetschmer, in dem er ausführlich zu den Details und Stand der Gespräche mit MAGNA klare Aussagen trifft) die Position und die weitere Vorgangsweise wiederholt dargelegt wurde. "Es gibt aber auch absolut keine News zu diesem Thema. Die letzten persönlichen Gespräche mit Frank Stronach und MAGNA waren Ende November. Dabei wurde vereinbart, dass beim nächsten Aufenthalt von Frank Stronach in Österreich in einem persönlichen Gespräch mit Präsident Wolfgang Katzian eine definitive Entscheidung getroffen wird, ob es auch in der Saison 2008/09 eine weitere Zusammenarbeit zwischen MAGNA und der Austria geben wird. Denn bis dahin wird MAGNA auch seine grundsätzliche Entscheidung rund um das Stadionprojekt in Rothneusiedl getroffen haben", stellt der Manager klar. Bis zum 30.06.2008 gilt ohnehin der für diese Saison vereinbarte Sponsorvertrag. Kraetschmer weiter: "Es geht für keinen der beiden Vertragsparteien darum, Druck auszuüben, doch brauchen wir seitens der Austria diese Entscheidung hinsichtlich des Lizenzantrages zum 15.03.2008 bzw. der weiteren Saisonplanung 2008/09." Wir haben in den vergangenen Jahren gemeinsam mit MAGNA sportlich sehr gute Strukturen geschaffen, die Früchte dieser erfolgreichen Arbeit würden wir gerne gemeinsam ernten. Dennoch wissen wir, dass wir die grundsätzliche Entscheidung der MAGNA hierfür nicht direkt beeinflussen können. MAGNA ist und bleibt unser erster Ansprechpartner, dennoch sind wir aber überzeugt, dass die starke Marke "FK Austria" auch in der nächsten Saison eine wichtige Rolle im österreichischen Klubfußball einnehmen wird!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 17 45
2. LASK 17 31
3. SKN St. Pölten 17 29
4. RZ Pellets WAC 17 26
5. FK Austria Wien 17 24
6. SK Puntigamer Sturm Graz 17 23
7. TSV Prolactal Hartberg 17 23
8. SK Rapid Wien 17 20
9. SV Mattersburg 17 19
10. FC Wacker Innsbruck 17 16
11. CASHPOINT SCR Altach 17 11
12. FC Flyeralarm Admira 17 11
» zur Gesamttabelle