07.12.2007, 00:00 Uhr

AMATEURE-TRAINER THOMAS JANESCHITZ STRAHLTE AM VERGANGENEN FREITAG...

Amateure-Trainer Thomas Janeschitz strahlte am vergangenen Freitag...

Amateure-Trainer Thomas Janeschitz strahlte am vergangenen Freitag über das ganze Gesicht, als er die Ergebnisse der sportmedizinischen Tests seiner Jungveilchen in Händen hielt: „Ich habe es gehofft, aber jetzt ist es amtlich. Meine Burschen sind bereits mit wirklich sehr guten Werten zur Wintervorbereitung eingerückt. Natürlich ist das auch für mich jetzt ein noch größerer Ansporn.“ Die Grundlage für dieses hohe Level wurde, so Janeschitz, nicht nur bereits in den letzten Monaten, sondern auch während der Weihnachtsfeiertage gelegt: „Alle Spieler bekamen ein wirklich intensives Trainingsprogramm mit nach Hause und wie die Top-Werte nun zeigen, haben alle ihre Hausaufgaben mehr als erfüllt.“ Da wurden diesmal die Einzelgespräche, in denen es sonst diesbezüglich auch schon einmal eine Rüge setzte, fast überflüssig. „Was dieses Thema angeht, hätte ich fast ein Globallob an die Mannschaft aussprechen können.“ Was Janeschitz an dieser Tatsache besonders freut, ist die Symbolwirkung: „Mein Team zeigt mir damit, dass es trotz der guten Leistungen im Herbst schon sehr hungrig auf die Frühjahrssaison ist und jeder einzelne in den letzten 13 Spielen noch einiges bewirken will.“ Dank dieser professionellen Einstellung hat Janeschitz in den nächsten Wochen nun großes vor: „Mit dieser tollen Basis ist es, was im vorhinein keinesfalls sicher war, nun möglich, meine sehr ehrgeizigen Pläne, was die Vorbereitung angeht, wirklich in die Tat umzusetzen.“ Bei so viel Lob bremst der Amateure Trainer aber auch gleich wieder: „Das Level passt, aber die nächsten Wochen werden einige sicher an ihre Grenzen bringen. Mein Ziel ist es einfach, ein Niveau zu erreichen, mit dem wir uns auch international nicht verstecken müssen.“ Erstmals mit von der Partie ist in der kommenden Vorbereitung übrigens Abwehrspieler Tomislav Micanovic (17), der aus der Akademie zu den jungen Violetten stieß. Im ersten Testmatch holten die Amateure im internen Vergleich mit der U19 der Frank- Stronach-Akademie am vergangenen Freitag ein 2:2. Obwohl es nicht gleich mit dem ersten Sieg klappte, war „Amas“-Coach Janeschitz mit dem Gesehenen trotzdem großteils zufrieden: „Wir trainieren derzeit hart und dass die letzte Spritzigkeit dann oft fehlt, ist ganz normal.“ Diese Wochen stehen fast jeden Tag zwei Einheiten auf dem Programm. Das nächste Testmatch steigt am kommenden Freitag gegen Wienerberg (18:30 Uhr).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 19 44
2. FC Red Bull Salzburg 19 42
3. SK Rapid Wien 19 31
4. FC Flyeralarm Admira 19 28
5. LASK 19 26
6. CASHPOINT SCR Altach 19 25
7. FK Austria Wien 19 23
8. SV Mattersburg 19 18
9. RZ Pellets WAC 19 16
10. SKN St. Pölten 19 7
» zur Gesamttabelle