28.11.2007, 00:00 Uhr

AMATEURE-CO-TRAINER MANFRED SCHMID IST MIT DER BITTE UM...

Amateure-Co-Trainer Manfred Schmid ist mit der Bitte um...

Amateure-Co-Trainer Manfred Schmid ist mit der Bitte um Vertragsauflösung an die Austria herangetreten, um eine neue sportliche Herausforderung annehmen zu können. Der Klub entsprach dem Wunsch des langjährigen Austrianers, der am Mittwoch als neuer Cheftrainer des Red-Zac-Erstligisten Schwanenstadt präsentiert wird. Vor seinem Abschied war es Schmid ein großes Anliegen, noch einige Worte an die Austria-Fangemeinde zu richten: „Dieses Angebot, in der zweithöchsten österreichischen Spielklasse an vorderster Front zu stehen, war für mich einfach eine große sportliche Chance, die ich nicht ablehnen konnte. Finanziell werde ich in meiner neuen Position nicht besser da stehen. Ich hoffe, dass auch die Austria-Anhänger daher meinen Entschluss verstehen können. An meiner Einstellung zum Klub selbst ändert sich dadurch nichts. Ich weiß, was ich dem Verein zu verdanken habe, sowohl dem Klub selbst, aber auch besonders den Fans.“ Auch in Zukunft wird Schmid aller Voraussicht nach weiter im Horr-Stadion zu sehen sein: „Wenn möglich, werde ich auch im Frühjahr alle Austria-Spiele verfolgen und ich hoffe sehr, dass sich meine Wege mit jenen des Klubs noch öfters kreuzen werden.“ Wir wünschen Manfred Schmid auf diesem Weg alles Gute für seine weitere Trainerkarriere.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle