24.02.2007, 00:00 Uhr

ABER HALLO, DAS WAR DOCH WIEDER EIN KRÄFTIGES LEBENSZEICHEN UNSERER...

Aber hallo, das war doch wieder ein kräftiges Lebenszeichen unserer...

Aber hallo, das war doch wieder ein kräftiges Lebenszeichen unserer U21-Teamspieler. 1:0-Sieg am Dienstag in der Schweiz, Violett als Modefarbe in der Grundaufstellung, in der mit Bartolomej Kuru (Bild), Florian Metz, Fränky Schiemer und Andi Schicker gleich vier Austrianer entscheidend am Sieg beteiligt waren. Das Quartett spielte auch über 90 Minuten durch. Dieser Sieg - den Treffer erzielte Luton-Legionär Besian Idrizaj in der 34. Minute - war aber nicht nur für das Selbstvertrauen eine tolle Sache, damit überholte Österreich noch die Eidgenossen in der Tabelle und ist jetzt nach sechs Spielen mit drei Punkten Vorsprung Dritter. Die Schweizer könnten bei noch zwei ausstehenden Spielen gegen Tabellenführer Deutschland und die zweitplatzierten Italiener aber noch vorbeiziehen, für uns war es die letzte Partie im Rahmen des Vier-Nationen-Turniers. Hoffentlich ein gutes Omen für das A-Länderspiel am Abend in Paris gegen Frankreich, wo Joachim Standfest und Ronald Gercaliu nur Ersatz sein werden. Fixstarter ist dafür Milenko Acimovic, der mit Slowenien auf Holland trifft. Eine schwere Aufgabe, die Niederländer (am Samstag 0:0 gegen Rumänien) sind bislang noch ungeschlagen. Schweiz - Österreich 0:1 (0:1). Locarno, 700, SR Anklam (Ger). Österreich: Kuru; Stern, Schiemer, Reiter, Schicker; Vishaj (81., Klein), Schachner, Metz, Sulimani (90., Pirker); Stankovic, Idrizaj (70., H. Erbek)  

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle