19.05.2007, 00:00 Uhr

"AMAS" WIR SIND STOLZ AUF EUCH! "GUT STARTEN UND SCHWADORF...

"Amas" wir sind stolz auf euch! "Gut starten und Schwadorf...

"Amas" wir sind stolz auf euch! "Gut starten und Schwadorf ärgern", gab Amateure-Stürmer Harald Unverdorben vor dem Schlager in Schwadorf noch auf www.fk-austria.at die Devise aus und am Dienstag setzten die Jungveilchen dieses Vorhaben mit einem 3:1 beim selbsternannten Meisterschaftsfavoriten eindrucksvoll in die Tat um. Von Beginn an zeigte das Team von Thomas Janeschitz und Manfred Schmid unbändigen Einsatz und schöne Kombinationen. Angeführt von Kapitän Harald Suchard und den vor Selbstvertrauen strotzenden violetten U20-WM-Helden Bartolomej Kuru, Michi Madl, Markus Suttner, Tomas Simkovic und Rubin Okotie setzten sich die Veilchen unbeirrbar in der Hälfte der Gastgeber fest. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde machte sich das violette Powerplay auch schon bezahlt: Nach Vorarbeit durch zwei der violetten U20-Teamspieler brachte Youngstar Alex Grünwald die Veilchen mit 1:0 in Führung. Zuvor hatte Markus Suttner eine ideale Flanke zur Mitte gebracht und Rubin Okotie das Leder mit der Brust auf Grünwald weitergeleitet (17.). In dieser Tonart ging das Match auch weiter und lautstark angetrieben von den vielen mitgereisten Veilchen-Fans und der gesamten U19-FSA-Truppe, die mit Akademie-Leiter Ralf Muhr gespannt das Match beobachtete, gelang den Austrianern kurz vor dem Seitenwechsel sogar das hoch verdiente 2:0. Nach einer guten Unverdorben-Flankte brachten die Gastgeber den Ball nicht aus der Gefahrenzone und der heranbrausende Philipp Netzer setzte das Leder trocken in die rechte untere Ecke (43.). Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die von Thomas Janeschitz hervorragend eingestellten Veilchen die Partie und in Minute 59 konnte sich auch Tomas Simkovic in die Schützenliste eintragen. Großartig war dabei vor allem die Vorarbeit von Rubin Okotie, der auf der rechten Seite in den Schwadorf-Strafraum eingedrungen war und an drei Gegenspielern vorbei ideal für Tomas Simkovic aufgelegt hatte. In der Schlussphase konnten die Gastgeber zwar noch einen Treffer, dem jedoch ein nicht geahndetes Foul von Toni Ehmann voran gegangen war, aufholen, das Kopftor von Kastner änderte aber nichts mehr am überzeugenden Sieg der Jungveilchen. Als "jung, frisch und laufstark", lobte nach dem Schlusspfiff sogar Schwadorf-Präsident Richard Trenkwalder die violetten Amateure. „Einen guten Start mit einer ansprechenden Leistung gegen Kapfenberg bestätigen“, forderte Harald Unverdorben im Vorfeld der Schwadorf-Partie auf www.fk-austria.at weiter. Bereits am kommenden Freitag (3. August – 18:00 Uhr) haben die Violetten dazu Gelegenheit. Die „Amas“ hoffen dabei auf große Unterstützung durch die Austria-Familie,  alle Besitzer eines Abos für die Kampfmannschaft können in der Saison 2007/08 gegen Vorweis ihrer ABO-Karte übrigens kostenlos die Heimspiele der Amateure besuchen! (kein VIP-Bereich) Aufstellung der Austria Amateure: Kuru* - Wimmer, Ulmer, Madl*, Suttner* - Simkovic* (89. Gorgon*), Netzer, Suchard, Grünwald* (72. Dimic), Unverdorben (82. Ramsebner*) - Okotie* Gelbe Karten Grünwald, Suchard bzw. Jusits Tore Grünwald (17.), Netzer (43.), Simkovic (59.) bzw. Kastner (79.)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle