29.11.2006, 00:00 Uhr

WIR ERINNERN UNS NOCH GUT AN DIE WM IN DEUTSCHLAND IM VERGANGENEN SOMMER....

Wir erinnern uns noch gut an die WM in Deutschland im vergangenen Sommer....

Wir erinnern uns noch gut an die WM in Deutschland im vergangenen Sommer. Jürgen Klinsmann, der Teamchef der Gastgeber, fasste danach seine überwältigenden Eindrücke in einem Satz zusammen: "Es war einfach eine geile Zeit." Für die Spieler des FK Austria MAGNA fiel der erste Tag beim Wiener Stadthallen-Turnier in genau dieselbe Kategorie. Florian Metz meinte nach dem 4:3-Derbysieg: "Es ist unheimlich geil hier zu spielen." Das trifft den Nagel auf den Kopf. Unfassbar, wie die Stimmung kochte beim Duell Austria - Rapid. Aber alles blieb im Rahmen, die Rivalität auf dem Parkett und den Rängen war immer sportlich und fair. Das Riesen-Tamtam rundherum begeisterte schon am ersten Tag alt und jung, die Halle war mit knapp 9.000 Besuchern nahezu voll. Nix da also, dass Hallenfußball nur mehr etwas für Liebhaber ist, die Faszination am Bandenzauber ist ungebrochen. Geht es nach Florian Metz, soll sich in den kommenden Tagen daran auch nichts ändern. "Das war richtiger Zirkus, vor allem beim Derby. Die Stimmung war großartig, das beflügelt doppelt", so der 21jährige, der heuer sogar die Kapitänsschleife in der Halle tragen darf. "Das hat er sich verdient", so Coach Georg Zellhofer, "Florian ist ein echter Austrianer, der wurde schon im Verteilerkreis geboren." Als Alternative stand Fernado Troyansky zur Diskussion, Zellhofer zog es dann aber doch vor, den Feinmechaniker zu nominieren. Für Metz ist die Kapitänswürde anscheinend kein Hemmschuh. Selbstbewusst ist er in den Spielen gegen Rapid und die Vienna (2:1) aufgetreten. "Ich habe von Co-Trainer Sepp Michorl erfahren, dass ich Kapitän bin. Zuerst dachte ich, dass er einen Schmäh macht." Als i-Tüpfelchen seiner guten Leistung hämmerte er noch Helge Payer einen Kracher in bester Robert-Carlos-Manier in die Maschen. "Den habe ich optimal erwischt." Einen ebenso perfekten ersten Turniertag hatte Andi Lasnik. Phasenweise hat er toll aufgegeigt und gezeigt, welch großes technisches Potenzial in ihm schlummert. Er glänzte nicht nur mit tollen Vorlagen, sondern trat auch als Torschütze in Erscheinung. Dreimal hat er seine Visitenkarte schon bei den gegnerischen Keepern abgegeben, für den heutigen Turniertag hat er sich wieder einiges vorgenommen: "Jetzt schnapp ich mir den Ivo", posaunt er. Vastic hat nämlich schon vier Tore auf seinem Konto, das will Lasnik nicht auf sich sitzen lassen. Eine Änderung gibt es im Kader. Statt Michi Koller wird heute Johnny Ertl in der Mannschaft stehen. Spieltag Freitag: Austria - LASK (18 Uhr), Sportklub - Vienna, Rapid - LASK, Promispiel, Austria - Sportklub (21 Uhr), Rapid - Vienna. Das PROGRAMM am FANSTAND im Foyer der STADTHALLE sehen Sie unten.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle