03.09.2006, 00:00 Uhr

WENN FRANK STRONACH IM LAND IST, DANN LÄUTEN DIE TELEFONE DER...

Wenn Frank Stronach im Land ist, dann läuten die Telefone der...

Wenn Frank Stronach im Land ist, dann läuten die Telefone der Pressestelle und bei den wichtigen Leuten des FK Austria MAGNA im Minutentakt. Österreichs Medienwelt erwartet immer, dass mit dem Eintreffen des Betriebsführers kein Stein auf dem anderen bleibt. Oft genug hatten sie ja auch recht, aber diesmal hörten einige wohl nur aus Gewohnheit das Gras wachsen, denn auch nach dem Treffen heute Vormittag gibt es nicht viel, dass eine reißerische Meldung wert wäre. Gemeinsam mit SMI-Geschäftsführer Ernst Neumann, Austria-Manager Markus Kraetschmer und Sportdirektor Peter Stöger wiederholte Frank Stronach im Fontana in Oberwaltersdorf, dass er sich eine Zukunft mit der Austria auch nach Beendigung des Betriebsführer-Vertrags am 30.06.2007 vorstellen könnte. "Frank hat eine klare Intention erkennen lassen, dass er mit uns auch weiterhin zusammen arbeiten möchte", berichtet Kraetschmer vom heutigen Treffen. Bevor eine endgültige Entscheidung gefällt wird, müssen noch wichtige Gespräche geführt werden, z. B. mit Bürgermeister Dr. Michael Häupl. Dabei wird es in erster Linie um das Stadion gehen, das eine Grundvoraussetzung für ein weiteres Engagment darstellt.  Sehr positiv äußerte er sich über die beiden Spiele gegen Legia Warschau, mit denen wir den Einzug in die Gruppenphase geschafft haben. "Das hat ihn wirklich gefreut", erzählt Peter Stöger, der bei Stronach auch schon wegen der kommenden Monate vorgefühlt hatte. "Wir dürfen nicht vergessen, dass einige Verträge im Sommer auslaufen, also müssen wir wissen, wie damit umzugehen ist." Stronach unterstrich jedenfalls die von ihm vorgegebene Linie, dass der Weg mit den jungen Spielern voll in seinem Interesse sei und dass er mit der Entwicklung zufrieden ist. Der weitaus positivere Aspekt: Im UEFA-Cup werden alle noch an Erfahrung dazugewinnen. Frank Stronach hat weiterhin Spaß an der Austria und wir dank seiner Mithilfe auch, denn er hat sich sehr stark dafür eingesetzt, dass der Verbund als Sponsor bei uns einsteigt. Ein großer Zug von ihm.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle