16.03.2006, 00:00 Uhr

TROTZ KOMFORTABLER 2:0 HALBZEITFÜHRUNG MUSSTEN SICH DIE AUSTRIA...

Trotz komfortabler 2:0 Halbzeitführung mussten sich die Austria...

Trotz komfortabler 2:0 Halbzeitführung mussten sich die Austria Amateure am Freitagabend in Lustenau mit 2:3 geschlagen geben. Die Jung-Veilchen und die Lustenauer Gastgeber neutralisierten sich in den ersten Minuten über weite Strecken. Keine der beiden Mannschaften konnte sich daher in der Anfangsphase eine klare Torchance herausarbeiten. Es dauerte bis zur 18. Minute, bis die Violetten ihre Gefährlichkeit unter Beweis stellten. Ein Schragner-Eckball drehte sich von der rechten Seite vors Tor, Hannes Toth versuchte es per Kopf, bei dieser Chance konnten die Vorarlberger Verteidiger noch klären. Den daraus resultierenden Abpraller erwischte aber wiederum Hannes Toth und er traf, diesmal mit dem linken Fuß, an der Menschenmauer im Lustenauer Strafraum vorbei, zur Führung für die Violetten. Quasi im Gegenzug zwang Golemac mit einem wuchtigen Schuss Bartolomej Kuru im Tor der "Amas" zu einer Glanzparade. Auch bei mehreren direkten Freistößen auf sein Tor hielt Kuru in der ersten Halbzeit fehlerlos. In Minute 40 durften die Jung-Veilchen sogar über ein zweites Tor jubeln. Wieder ein Schragner-Eckball von der rechten Seite, Christoph Saurer verlängerte mit der Ferse ideal zur Mitte, dort scheitere jedoch Rubin Okotie am Schlussmann der Lustenauer. Den ersten Abpraller setzte Philipp Netzer noch auf die Beine eines Lustenauers, von dort fand der Ball jedoch zu Christoph Pomper, der aus kurzer Distanz Abpraller Nummer zwei trocken zum 2:0 für die Austria ins Tor bugsierte. Nach dem Seitenwechsel musste dann Hannes Toth mit einer Bänderdehnung vom Feld. Der Torschütze vom Dienst bei den Violetten hatte es trotz seiner Verletzung, die er bereits vor der Pause erlitten hatte, kurz versucht, musste jedoch mit schmerzverzerrtem Gesicht nach wenigen Augenblicken durch Joachim Parapatits ersetzt werden. In Minute 52 folgte der Anschlusstreffer für Lustenau. Reinaldo brachte einen Eckball zur Mitte und Thiago fälschte den Ball ins Austria-Tor ab. Lustenau setzte nach und nach einem weiteren Eckball von der rechten Seite traf Friesenbichler per Kopf zum Ausgleich für die Gastgeber. Wenige Minuten später kam es für die Veilchen noch bitterer. Golemac flankte zur Mitte und von dort traf Hopel zur 3:2-Führung für die Vorarlberger. Die Violetten versuchten in den Schlussminuten doch noch den Ausgleich zu erzielen, dieser gelang aber leider nicht mehr. Aufstellung der Austria Amateure Kuru - Schiemer, Salvatore, Pomper, Ulmer - Saurer, Netzer (80. Suttner), Mählich, Schragner (80. Simkovic) - Toth (48. Parapatits), Okotie Tore der Austria Amateure Hannes Toth (18.) Christoph Pomper (40.)  Gelbe Karten der Austria Amateure Netzer (33.) Toth (44.) Salvatore (58.)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle