27.07.2006, 00:00 Uhr

TORE UND PUNKTE SIND IM FUßBALL IMMER THEMA NUMMER 1, DER FK AUSTRIA...

Tore und Punkte sind im Fußball immer Thema Nummer 1, der FK Austria...

Tore und Punkte sind im Fußball immer Thema Nummer 1, der FK Austria MAGNA hat derzeit noch ein anderes: Wer sind die 18 Mann für das Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen RSC Altach? Einziger Vorteil - Coach Georg Zellhofer hat nicht die Qual der Wahl, denn acht Spieler fallen aus. Gut möglich, dass gegen die Vorarlberger nicht einmal die 18 Möglichen aufs Blankett geschrieben werden. Vachousek, Lasnik, Kiesenebner, Schiemer, Wimmer, Schicker, Radomski und Pichlmann fehlen, der Kader wird von den Amateuren mit Netzer, Schragner, Ulmer, Koller und möglicherweise auch Saurer aufgestockt. Da der Truppe von Thomas Janeschitz aber auch das Wasser bis zum Hals steht, hat sich Zellhofer noch nicht festgelegt, ob er Saurer efinitiv hochziehen wird. "Vielleicht brauche ich ihn gegen den GAK oder Sparta Prag, somit wäre es besser, wenn er Spielpraxis in der Red Zac sammelt, anstatt bei uns auf der Bank zu sitzen." Dabei muss man sogar noch von Glück sprechen, dass nicht auch der Kapitän fehlt, denn am Dienstag wäre es fast zu einem Ende mit Schrecken gekommen. Blanchard und Kiesenebner krachten derart mit den Köpfen zusammen, dass man glaubte, der eine hat einen Jochbein-, der andere einen Schädelbasisbruch. Zellhofer bläst tief durch: "Ich habe schon viele Zusammenstöße erlebt, aber so einen lauten Kracher noch nie." Blanchard hat seitdem ein tiefes Cut über dem rechten Auge, Kiesenebner ein kleiners an der Schläfe. Zum Glück ist alles glimpflich ausgegangen. Okay, die Voraussetzungen sind von der personellen Seite nicht die besten, aber Zellhofer erstickt jegliche Jammerei sofort im Keim: "Wir haben noch immer genug Qualität, müssen aber wieder die Leistung vom Tirol- oder Sturmspiel abrufen." Eine zweite "Baustelle" wurde am Donnerstag abend geschlossen. Der Trainer sowie Roman Wallner (Bild) waren bei einem Treffen der Fanclub-Leiter. "Das waren zwei Stunden ganz intensiver Gespräche, aber es ist nie unter die Gürtellinie gegangen. Auch beim Thema Wallner nicht. Sie verstehen, in welcher Situation wir uns zurzeit befinden und wissen, dass dies keine weitere negative Stimmung vertragen würde. Ich bin überzeugt, dass die Unterstützung gegen Altach da sein wird."  Eines wird Zellhofer seinen Spielern jedenfalls eintrichtern: "Egal wer spielt, es geht um doppelte Punkte!"

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle