10.12.2006, 00:00 Uhr

NACH ZWEIEINHALB STUNDEN FLUGZEIT IST DER FK AUSTRIA MAGNA HEUTE, UM 12:30...

Nach zweieinhalb Stunden Flugzeit ist der FK Austria MAGNA heute, um 12:30...

Nach zweieinhalb Stunden Flugzeit ist der FK Austria MAGNA heute, um 12:30 Uhr, im sonnigen Barcelona gelandet. Aber die Reise zu den Katalanen hat durchaus nicht den Charakter eines familiären Auswärtstrips, ganz im Gegenteil, die Violetten wollen im bereits bedeutungslosen letzten Gruppenspiel des UEFA-Cups dennoch die Haut so teuer wie möglich verkaufen. Das unterstreicht auch schon der Kader, den Coach Georg Zellhofer mit zum Spiel gegen Espanyol Barcelona mitgenommen hat. Obwohl nur 18 Spieler aufs Blankett dürfen, hat er 20 mit. "Wir wollen alle unsere Möglichkeiten versuchen optimal auszunützen", erklärt er, denn immerhin spielt die Austria ja auch für Österreich und somit um Punkte für die UEFA-Jahreswertung. Dort können wir jeden Zähler dringend benötigen. Nicht alle können die Ärmel für Violett aber aufkrempeln, denn neben Philipp Netzer erwischte es heute Nacht auch noch Ersatzkeeper Jelle Ten Rouwelaar. Beide sind erkrankt. Für den Holländer kommt Bartolomej Kuru extra aus dem Urlaub zurück. Der Tormann der Amateure, deren Saison bereits beendet ist, war bereits bei seiner Familie in Prag, reiste heute vormittag dreieinhalb Stunden mit dem Auto nach Wien, nahm von dort die Mittagsmaschine nach "Barca". Mittelfeldspieler Markus Kiesenebner (Bild) gibt die Marschroute für die letzte Partie vor der Winterpause aus: "Wir werden versuchen, so lange wie möglich über die Zeit zu kommen. Dass Espanyol eine Klasse für sich ist, beweist auch die Tatsache, dass sie in Amsterdam mit 2:0 gewonnen haben. Wir werden dennoch alles versuchen." Auch Wolfgang Mair, der wieder über die rechte Seite kommen wird, drängt die Spanier ganz klar in die Favoritenrolle: "Sie spielen derzeit einen sehr guten Fußball, sind für mich das stärkste Team in unserer Gruppe. Vielleicht können wir sie trotzdem überraschen." Ein kleiner Vorteil für uns könnte sein, dass Espanyol am Wochenende gegen Real Madrid in der Primera Divison ran muss, möglicherweise werden somit ein paar Spieler geschont. Georg Zellhofer winkt ab: "Der Kader hätte auch dann genügend Qualität." Selber sagt er, dass es abgedroschen klingt, wenn man erwähnt, dass wir nur über Attribute wie Kampf, Zweikampfstärke etc. zum Erfolg kommen können. "Sollten wir das aber ganz vermissen lassen, kann es ein böses Erwachen geben." Zur Einstimmung auf das Match wird es heute noch ein Video der Spanier geben, wir hoffen dann morgen auf großes Kino... Der Kader für Barcelona: Safar, Kuru, Hill, Tokic, Metz, Ertl, Schicker, Ulmer, Ramsebner, Blanchard, Kiesenebner, Dos Santos, Lasnik, Mila, Mair, Aigner, Pichlmann, Wallner, Schragner, Madl. Anpfiff ist am Mittwoch, 13.12., um 20:45 Uhr (ORF 1 und Premiere), Schiedsrichter ist der Pole Krzystof Slupik. 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 20 45
2. FC Red Bull Salzburg 20 43
3. SK Rapid Wien 20 34
4. FC Flyeralarm Admira 20 31
5. LASK 20 27
6. CASHPOINT SCR Altach 20 25
7. FK Austria Wien 20 24
8. SV Mattersburg 20 21
9. RZ Pellets WAC 20 16
10. SKN St. Pölten 20 7
» zur Gesamttabelle