01.04.2006, 00:00 Uhr

MIT GEMISCHTEN GEFÜHLEN KEHRTE AMATEURE-STÜRMER EDIN SALKIC VOM...

Mit gemischten Gefühlen kehrte Amateure-Stürmer Edin Salkic vom...

Mit gemischten Gefühlen kehrte Amateure-Stürmer Edin Salkic vom U19-Team ins violette Lager zurück. Er erzielte zwar ein wunderschönes Tor (zwei Gegner ausgespielt, den Ball „aufgegaberlt“ und von der Strafraumgrenze half-volley ins Kreuzeck abgezogen) zum 1:0 für den heimischen Nachwuchs, nach 90 Minuten stand es jedoch leider 1:2 aus Sicht der Schützlinge von Hermann Stadler. „Ich freue mich sehr über mein Tor und bin mit meiner Leistung insgesamt nicht unzufrieden“, erzählt der 16jährige stolz und analysiert die Gründe, warum das Match, nach ansprechendem Beginn, doch noch verloren ging: „Uns hat am Ende leider der letzte Funken gefehlt, denn vor allem in der ersten Halbzeit hat die gesamte Mannschaft ein gutes Spiel abgeliefert. Nach dem Seitenwechsel sind wir spielerisch aber auch körperlich etwas zurückgefallen. Da haben wir weniger Zweikämpfe gewonnen, viele Fehlpässe gespielt, dadurch sind die Tschechen letztendlich zu ihren Toren gekommen.“ Neben Edin Salkic (16.06.1989 / Bild v.l.n.r.) standen auch Torhüter Ihsan Poyraz (05.03.1988), Innenverteidiger Christian Ramsebner (26.03.1989) und Mittelfeldmann Lukas Ernstbrunner (23.02.1988), allesamt aus der FSA, im Dienst der rotweißroten U19-Mannschaft.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle