26.05.2006, 00:00 Uhr

MEDIENBERICHTEN VOM DIENSTAGABEND ZUR FOLGE, SOLL DIE STAATSANWALTSCHAFT...

Medienberichten vom Dienstagabend zur Folge, soll die Staatsanwaltschaft...

Medienberichten vom Dienstagabend zur Folge, soll die Staatsanwaltschaft darauf entschieden haben, gegen Austria-Tormann Joey Didulica Anklage wegen "schwerer Körperverletzung" zu erheben. Austria Manager Markus Kraetschmer, der wie sämtliche Vertreter des FK Austria MAGNA von dieser Entwicklung bisher lediglich über die Medien informiert wurde, in einer ersten Reaktion: „Wir wurden über diese Entscheidung bisher nur via vager Pressemeldungenen informiert, was vor allem damit zu begründen ist, dass dieses Verfahren privatrechtlicher Natur ist und sich eine etwaige Anklage gegen die Privatperson Joey Didulica richten würde. Gerüchte gibt es in dieser Causa bereits länger - Joey hat uns bereits vor Weihnachten davon in Kenntnis gesetzt, dass er die Angelegenheit einem Rechtsanwalt übergeben hat und keine weitere Unterstützung des Vereins in Anspruch nehmen möchte. Wir haben ihm zum damaligen Zeitpunkt jegliche Unterstützung angeboten, dies gilt natürlich immer noch.“ Tatsache ist, dass sich Joey derzeit mit dem Nationalteam bei einem Turnier in Hong Kong aufhält. Er wird erst im Anschluss zum Trainingslager des FK Austria MAGNA nach Marbella reisen, wo er über die Entwicklungen auch noch einmal von Austria-Seite informiert wird. Kraetschmer weiter: „Es ist wichtig dieses Thema mit dem nötigen Ernst zu behandeln, aber jede unnötige Dramatisierung zu unterlassen. Es wäre absolut falsch zu präjudizieren oder über mögliche weitere Entwicklungen zu orakeln. Joey Didulica erhält von uns jede Unterstützung, die er in Anspruch nehmen möchte, mehr ist in der derzeitigen Situation nicht zu sagen. Festhalten möchte ich jedoch, dass dem FK Austria MAGNA sehr viel daran liegt, die Angelegenheit baldmöglichst zu erledigen, um jede Ablenkung und jeden negativen Einfluss auf Joey und die Mannschaft zu vermeiden.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle