07.11.2006, 00:00 Uhr

KEINE GUTEN NACHRICHTEN GIBT ES VON ANDI ULMER. DER LINKSVERTEIDIGER, DER...

Keine guten Nachrichten gibt es von Andi Ulmer. Der Linksverteidiger, der...

Keine guten Nachrichten gibt es von Andi Ulmer. Der Linksverteidiger, der gerade das Bundesherr absolviert, hatte gestern nachmittag einen bösen Autounfall. Ulmer war gerade auf dem Weg in die Kaserne nach Allensteig, um seine fünfte Woche Präsenzdienst in Angriff zu nehmen, dabei passierte es. Auf der West-Ausfahrt, kurz nach Auhof, ist er mit dem Auto wegen einer Windböe auf das Bankett gekommen und in weiterer Folge in die Leitschienen geprallt. Der 21jährige erlitt zum Glück nur einen Schock sowie Prellungen und Schwürfwunden, wurde dennoch sofort ins AKH gebracht und noch am Abend in das Heeresspital überstellt. "Ich habe gestern kurz mit ihm telefoniert, es geht ihm den Umständen entsprechend", erzählt Amateur-Sportkoordinator Christian Peischl. Ironie des Schicksals: Auf der Gegenfahrbahn war Andreas Schicker gerade auf dem Weg zum Treffpunkt mit dem U21-Nationalteam, das gestern nach Italien flog. Schicker erkannte Ulmers Auto, blieb stehen und regelte alles mit der Polizei. Wir wünschen dem "Uli" alles Gute. Ulmer war in dieser Saison zumeist für unsere Amateure in der Red Zac im Einsatz, für die "Erste" spielte er im Herbst gegen Legia Warschau (a) sowie gegen Mattersburg und GAK.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle