19.04.2006, 00:00 Uhr

GENERAL WINTER HÄLT UNS IN DIESEM JAHR WIRKLICH SEHR FEST IM...

General Winter hält uns in diesem Jahr wirklich sehr fest im...

General Winter hält uns in diesem Jahr wirklich sehr fest im Griff.  Nur Zwei Stunden nach der Absage des Cupspiels der Amateure wurde auch das Pokalspiel der Kampfmannschaft gegen den FC Wacker Tirol vorzeitig abgesagt. Der FK Austria MAGNA hat zwar alles unternommen, um den Platz bespielbar zu machen, allerdings wurde aufgrund der eisigen Stellen aus Sicherheitsgründen entschieden, dass die Gesundheit der Spieler absoluten Vorrang hat. Nachdem gestern das Spielfeld des Horr-Stadions nahezu komplett vom Schnee befreit war, hat es in der Nacht wieder leicht geschneit. Das wäre aber nicht das große Problem gewesen, denn seit sieben Uhr morgens sind 40 Mann im Einsatz, die den Schnee locker vom Rasen schaffen könnten. Mit der Sonne würde der Platz auch an der obersten Schicht ganz gut aufgehen und somit vielleicht bespielbar sein, allerdings friert es sofort wieder, wenn es zu dämmern beginnt. Somit wäre es bereits zur Anpfiffzeit der Spiele (jeweils 19 Uhr) schon wieder russisches Roulette, denn durch die Kälte wird die Oberfläche - speziell die ersten 10 Meter vor der Südtribüne - sofort wieder zum Eislaufplatz. Trotz Einsatz einiger Heizkanonen. Franz Wöhrer (oben im Bild), der stellvertretende Vorsitzende der UEFA-Schiedsrichter-Kommission, begutachtete das Horr-Stadion, heute, um 9 Uhr, und befand den Rasen für unbespielbar. Hinsichtlich der Meisterschaft am Wochenende wurde festgelegt, dass man maximal bis Donnerstag morgen wartet, ob man das Heimspiel gegen den FC Superfund am Samstag (11. März, 18:30 Uhr) in das Happel-Stadion verlegt wird oder ob es doch im Horr-Stadion geht. Sportdirektor Peter Stöger jedenfalls will unbedingt in der Bundesliga am Ball bleiben und kein Risiko hinsichtlich der Superfund-Partie eingehen. Er will unbedingt spielen. "Ich brauche es nicht, dass ich vielleicht wieder in ein Terminchaos komme wie im Vorjahr." Durch die vielen Absagen und dem gleichzeitigen Engagement im UEFA-Cup war die Austria oft im Hintertreffen, musste stets nachsetzen. Kann man vorlegen, ist das psychologisch aber möglicherweise ein kleiner Vorteil. Ersatztermine wurden noch keine festgelegt.