07.09.2006, 00:00 Uhr

ES IST NUR EINE  RUMPFTRUPPE, DIE SICH MOMENTAN BEIM TRAINING DES FK...

Es ist nur eine  Rumpftruppe, die sich momentan beim Training des FK...

Es ist nur eine  Rumpftruppe, die sich momentan beim Training des FK Austria MAGNA tummelt. 16 Spieler sind alles, was Frenkie Schinkels zur Verfügung steht. Der Rest ist beim Nationalteam oder verletzt. Am Vormittag versammelte der violette Coach seine Mannschaft im Fitnesstempel ELIXIA, ließ sie dort über eine Stunde an den Kraftmaschinen pumpen. "Da am Wochenende spielfrei ist, ist jetzt eine sehr gute Gelegenheit, um nochmals einen Schub für die kommenden Wochen zu machen", erklärt Schinkels, der am Nachmittag noch eine Einheit auf dem Platz und morgen abermals zwei Einheiten vorgesehen hat. Wobei jene morgen nachmittag ein Testspiel gegen die Austria Amateure sein wird (16 Uhr). Es geht über 3 x 30 Minuten, die Jungs sollen im Spielrhythmus bleiben und können sich bei dieser Gelegenheit auch dem Trainer und Sportdirektor Peter Stöger präsentieren. Dass die beiden zumeist auch bei den Meisterschaftspartien der "Amas" in der Red Zac dabei sind, dafür sollte Michi Koller (Bild) dankbar sein. Er wurde aufgrund seiner guten Leistungen in den Kader der Kampfmannschaft raufgezogen. Schinkels: "Er hat gute Leistungen gebracht, ist zudem vielseitig einsetzbar." Der Trainer sieht in ihm einen Mann fürs rechte oder linke Mittelfeld, aber auch als Alternative für den Angriff. "Pichlmann wird noch einige Wochen ausfallen, Koller kann uns jetzt sicher ganz gut helfen." Seine Vorzüge sind vor allem das Kopfballspiel, er hat einen Torriecher und ist ein guter Flankengeber. Ob er sich auch für die Bundesliga empfehlen kann, hängt ganz von ihm selber ab. Dass er es kann, hat der 24jährige schon des öfteren bewiesen. Zum Beispiel am 27. März 2004. Da feierte er, nur drei Tage nach der Entlassung von Jogi Löw, sein Debüt für Violett, lief beim 5:1 über Sturm Graz im Horr-Stadion auf. Dann wechselte er für eine Saison nach Mattersburg, konnte dort 12 Einsätze verbuchen, bei den Amateuren ist er ein fixer Bestandteil. Welche News gibt es von unseren Verletzten? Markus Kiesenebner (Seitenband-Zerrung) und Thomas Pichlmann (Bänderriß) trainieren zweimal täglich nach einem Rehab-Programm, Christian Schragner macht kleine Fortschrite mit seiner Bauchmuskel-Entzündung, Fränky Schiemer (leichte Gehirerschütterung und Platzwunde am Kopf) ist wieder fit, er reiste heute morgen zum U21-Nationalteam nach. Dort kickte Andi Schicker beim 4:2 über Italien am Dienstag übrigens 90 Minuten. Johnny Ertl ist erst am Freitag gegen Liechtenstein im Einsatz, Arek Radomski am Samstag gegen Kasachstan.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle