23.05.2006, 00:00 Uhr

ER HAT WAHRSCHEINLICH DEN GENIALSTEN LINKEN FUß DER GESAMTEN...

Er hat wahrscheinlich den genialsten linken Fuß der gesamten...

Er hat wahrscheinlich den genialsten linken Fuß der gesamten T-Mobile-Bundesliga und konnten diesen im Herbst gar nicht einsetzen. Stepan Vachousek musste sich im Mai einer Kreuzband-Operation unterziehen, hat monatelang am Comeback geschuftet, jetzt sorgt er schon wieder für kräftige Impulse im violetten Mittelfeld. In den drei Vorbereitungsspielen, in denen er zaubern durfte, hat er bewiesen, dass man auf einen Instinktfußballer wie ihn einfach nicht verzichten kann. Im Trainingslager in Marbella hat sich der eher Medien scheue Tscheche für www.fk-austria.at etwas Zeit genommen. Stepan, du machtst einen hervorragenden Eindruck, was fehlt jetzt noch? Eigentlich nicht viel. Nach den Spielen brauche ich noch etwas länger als sonst zur Erholung, aber das kommt wieder. Ansonsten geht es mir schon sehr gut. Bist du froh, dass es jetzt bald wieder so richtig losgeht für dich? Natürlich. Jetzt habe ich wieder die Sicherheit, weil ich ein paar Partien in Folge machen konnte. Ich habe wieder ein ganz anderes Gefühl für das Spiel, bekomme meinen Rhythmus zurück. Somit wächst auch das Selbstvertrauen und am Ende sind dann auch ein paar ganz gute Matches herausgekommen. Seit deiner schweren Verletzung im Mai hat sich das Trainerteam und die Mannschaft verändert. Wie bist du in den Monaten deiner Verletzung damit zurecht gekommen? Die Konkurrenz ist aufgrund des großen Kaders um einiges größer. Wir haben 25 Feldspieler, aber mir ist das egal, ich will unbedingt spielen und werde das auch. Über das Trainerteam kann ich nur das Beste sagen. Sie haben wahrscheinlich alles richtig gemacht, denn wir sind an der Tabellenspitze und haben alle Chancen für das Frühjahr. Peter Stöger und Frenkie Schinkels wollten mich im Juni trotz meiner schweren Verletzung unbedingt behalten und haben den Vertrag mit mir verlängert. Dieses Vertrauen ehrt mich. Wer weiß, was passiert wäre, wenn ich nach Marseille hätte zurück müssen. Diese Situation hier bei Austria war gut für meinen Kopf und meine Motivation. Hast du eigentlich noch in manchen Situation auf dem Spielfeld Angst, dass du dich nochmals so schwer verletzten könntest? Nein, ich mache alles mit hundert Prozent, schone mich oder meinen Körper nie. Wenn du nicht volles Risiko gehst, spielst du auch nicht gut. So eine Verletzung musste als Profi fast einmal kommen. Ich bin froh, dass ich es jetzt überstanden und lange acht Monate Aufbau hinter mir habe. Nun denke ich nur noch an Spielen, Spielen, Spielen. Vielleicht habe ich das Glück und kann nach meiner Zeit bei der Austria, wo ich mich sehr wohl fühle, noch einen großen Transfer machen. Wir sind gerade in Marbella auf Trainingslager. Wäre Spanien ein Traumland für dich als Fußballprofi? Wow, Spanien ist mein absolut allerliebstes Land um Fußball zu spielen. Die Primera Division ist meine persönliche Topliga und der FC Barcelona mein Traumverein. In Spanien wird der technische Fußball gepflegt, das Kurzpassspiel gepredigt. Das würde mir liegen, ich würde auch zu Klubs wie Malaga oder Mallorca gehen, auch wenn die nicht zur Elite hier gehören. Apropos Elite, die habt ihr ja auch im eigenen Land, Rosicky, Nedved und so weiter. Der Name Stepan Vachousek war vor deiner Verletzung auch ständig bei der Aufstellung der Nationalmannschaft. Wird das auch bei der WM 2006 so sein? Das ist eines meiner großen Ziele für heuer. Ich muss spielen, dann wird mich Teamchef Karel Brückner auch nominieren. Ich habe schon öfters mit ihm telefoniert. Dafür muss ich aber noch hart an meiner Physis arbeiten. Und das nötige Quäntchen Glück braucht man auch dazu.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle