01.09.2006, 00:00 Uhr

ENDLICH NEIGT SICH DIE BUNDESLIGAFREIE ZEIT WIEDER DEM ENDE ZU. AM SAMSTAG...

Endlich neigt sich die Bundesligafreie Zeit wieder dem Ende zu. Am Samstag...

Endlich neigt sich die Bundesligafreie Zeit wieder dem Ende zu. Am Samstag darf der FK Austria MAGNA wieder ran, empfängt im Horr-Stadion (18:30 Uhr) den FC Superfund. Markus Kiesenebner und Wolfi Mair freuen sich bereits auf das Duell mit dem Ex-Klub, der seinerseits mit Christian Mayrleb und Radoslaw Gilewicz anrückt. Eigentlich hat Austria-Trainer Frenkie Schinkels an Pasching ja gute Erinnerungen, gab es doch gegen die Oberösterreicher am 11. Mai 2005 den ersten Heimsieg seiner Ära - nur hatte das tolle 4:0 damals keiner gesehen. Eh schon wissen: Das berühmte Geisterspiel wenige Tage nach dem Abbruch gegen den GAK... Doch damit hat es sich leider schon mit den guten Erinnerungen an den FC Superfund, zu unseren Lieblingsgegnern zählt diese Truppe ja nicht gerade: In acht Heimspielen nur drei Siege, ein Remis, aber vier Niederlagen lautet die Bilanz, positiv ist nur das Torverhältnis von 10:7 für Violett! Doch damit soll jetzt Schluss sein, diese Bilanz gehört beim Treffen der "alten Bekannten" verbessert! "Treffen der alten Bekannten" - passender könnte man diese Partie nicht beschreiben. Markus Kiesenebner, Wolfi Mair und Thomas Pichlmann schnupperten schon Paschinger Luft, auf der Gegenseite kennen Radoslaw Gilewicz, Christian Mayrleb, Bozo Kovacevic und auch Gerald Krajic die Austria nur allzu gut. Alle hatten sie früher den violetten Dress an, unvergesslich die Auftritte und Tore von Mayrleb und Gilewicz. "Moarlie" und "Radogoal" gemeinsam zurück im Horr-Stadion - schön, aber für 90 Minuten muss man vergessen, was die beiden früher für die Austria geleistet haben. Dasselbe gilt natürlich für das Duo Mair/Kiesenebner, Pichlmann fehlt ja verletzungsbedingt. Zeit wär's wieder einmal für einen vollen Heimerfolg gegen den FC Superfund - frei nach dem Motto: Länger als eine Saison schafft's keiner, im Horr-Stadion ungeschlagen zu bleiben. P.S.: Diese Story finden Sie auch im aktuellen AUSTRIA-LIVE-Magazin, das alle Abonnenten und Mitglieder gratis zugeschickt bekommen, ebenso wird es bei den Heimspielen im Stadion verteilt. Wer es abonnieren möchte, bitte einfach ein Email mit allen notwendigen Daten (Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer) an fak@fk-austria.at. Das nächste Magazin erscheint bereits kommende Woche. Mit allen Infos über unsere nächsten UEFA-Cup-Spiele gegen Waregem und Ajax Amsterdam sowie über die folgenden Bundesliga-Runden und vieles mehr.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle