19.05.2006, 00:00 Uhr

EINE SEHR ORDENTLICHE LEISTUNG BOT DER FK AUSTRIA MAGNA BEIM DRITTEN...

Eine sehr ordentliche Leistung bot der FK Austria MAGNA beim dritten...

Eine sehr ordentliche Leistung bot der FK Austria MAGNA beim dritten Testspiel im Trainingslager. Die Violetten, die mit einer bunt zusammengewürfelten Mannschaft antraten, besiegten in Marbella den Schweizer Zweitligisten FC Baden mit 5:1 (1:0). Von der Aufstellung wird man sicher keine Rückschlüsse für die Meisterschaft gewinnen können, aber das stand für Trainer Frenkie Schinkels bei diesem Vorbereitungsspiel auch nicht im Vordergrund: "Dieses Match wurde ja erst kurzfristig eingeschoben, wir wollten damit allen Spielern mehr Einsatzminuten geben." Besonders erwähnenswert: Roman Wallner (Bild) hat bei seiner ersten Partie für die Austria nicht nur ein Tor gemacht, sondern auch ansonsten einen sehr starken Eindruck hinterlassen. Der 24jähige war viel unterwegs, hat die gegenerische Verteidigung ständig beschäftigt, ist bissig in die Zweikämpfe gegangen. Erfreulich auch die Leistung von Libor Sionko, der viel gelaufen ist und zwei Treffer erzielen konnte. Nicht vergessen wollen wir auch nicht die ersten Einsatzminuten von Jakub Jakubov, der seine Sache sehr gut gemacht hat. Der junge Slowake ist Keeper der U17 der Frank-Stronach-Akademie und als dritter Tormann nach Marbella mitgenommen worden, da Almer mit der U21 im Einsatz war und Kuru mit der U19. Joey Didulica ist nach überstandener Magen-Darm-Infektion übrigens auf dem Weg der Besserung. Heute konnte er erstmals sein Zimmer verlassen, morgen wird er beginnen locker mit der Mannschaft zu trainieren. Austria spielte mit: Safar (69., Jakubov); Schiemer, Antonsson, Hill, Dheedene (55., Ulmer); Sionko, Metz, Kiesenebner, Mila, Netzer (61. Parapatits); Wallner. Tore: Wallner (11.), Sionko (51., 73.), Parapatits (65.) und Hill (80.), der Gegentreffer fiel in der 87. Minute. Der letzte Test im Rahmen des Trainingslagers findet am Dienstag, um 16 Uhr, gegen Torpedo Moskau statt.