04.09.2006, 00:00 Uhr

EINE ENERGIEGELADENE PARTNERSCHAFT WERDEN DER VERBUND, ÖSTERREICHS...

Eine energiegeladene Partnerschaft werden der Verbund, Österreichs...

Eine energiegeladene Partnerschaft werden der Verbund, Österreichs größter Strom-Dienstleister, und der regierende Fußballmeister FK Austria MAGNA eingehen. Ab sofort wird der heimische Energieriese, der beinahe 90 Prozent seines Stroms aus sauberer, heimischer Wasserkraft erzeugt, den 23-fachen österreichischen Fußballmeister und 25-fache Rekord-Cupsieger Austria als einer der wichtigsten Sponsoren unterstützen. "Wir haben unsere Entscheidung sehr eingehend vorbereitet und sind zu der Überzeugung gelangt, dass der Verbund und die Austria ganz hervorragend zusammenpassen", begründet Verbund-Generaldirektor Dipl.-Ing Hans Haider, die Entscheidung für die "Violetten". Sowohl die Austria als auch der Verbund zählen zu den absolut Besten ihrer Branchen und können sowohl in Österreich als auch auf dem internationalen Spielfeld imponierende Erfolgsbilanzen vorweisen", erläutert Haider. So sei es überaus erfreulich, dass der Einstieg des Verbund zeitlich mit dem Erreichen der Gruppenphase des UEFA-Cups durch die Austria zusammenfalle. "Auch wir im Verbund gehen von einer starken Position auf dem österreichischen Heimmarkt verstärkt nach Europa", sieht der Verbund-General eine weitere Parallele zwischen den beiden österreichischen Traditionsinstitutionen Austria und Verbund. Ausserdem überzeugt bei der Austria das System der Nachwuchsförderung, das von der Fußball-Nachwuchsakademie in Hollabrunn über die Amateurmannschaft in der Red Zac Ersten Liga bis zur Kampfmannschaft durchgängig ist. Frank Stronach ergänzt: "Wir haben immer gesagt, dass es für die Zukunft der Austria wichtig und notwendig ist, über eine solide finanzielle Basis zu verfügen. Dafür braucht es gute und starke Partner. Wir freuen uns daher, dass es uns von Magna gelungen ist, ein erfolgreiches und angesehenes Unternehmen wie den Verbund als Partner für die Austria zu gewinnen." Besonders erfreulich ist der Einstieg eines der namhaftesten österreichischen Unternehmen bei einem heimischen Spitzen-Fußballclub insbesondere auch vor dem Hintergrund der bevorstehenden Fußball Heim-EM im Jahr 2008. "Wenn Österreichs Spitzenmannschaften durch starke Partner aus der Wirtschaft unterstützt werden, ist dies sicherlich auch eine gute Basis für ein erfolgreiches Abschneiden der österreichischen Nationalmannschaft bei diesem für Österreich so bedeutenden Sport-Großereignis", so Haider abschließend. Die Partnerschaft wurde für drei Jahre bis zum Ende der Meisterschaftssaison 2008/09 abgeschlossen. Über die Höhe der Sponsoringsumme wurde Stillschweigen vereinbart.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle