18.06.2006, 00:00 Uhr

DIE VIOLETTEN ERREICHTEN BEIM DRESDNER HALLENTURNIER ZWAR NICHT DAS...

Die Violetten erreichten beim Dresdner Hallenturnier zwar nicht das...

Die Violetten erreichten beim Dresdner Hallenturnier zwar nicht das Finale, sammelten aber mit wunderschönen Kombinationen und technisch beeindruckenden Spielzügen die Sympathien der Zuseher. In den entscheidenden Situationen fehlte den jungen Austrianern noch etwas die Kaltschnäuzigkeit, um sich den gerechten Lohn für etliche begeisternde technische Einlagen zu sichern. Beim Auftakt gegen das Veranstalter-Team Dynamo Dresden mussten Andi Lasnik und seine Kollegen erst quasi mit dem Schlusspfiff den unglücklichen Ausgleich zum 2:2 hinnehmen. Zuvor hatten er und Filip Sebo die Veilchen bereits 2:0 in Führung gebracht. Im anschließenden Match gegen Teplice zeigten die Austrianer erneut zahlreiche Gustostückerl, aber auch enormen Kampfgeist. So kamen Sebo & Co nach einem zwischenzeitlichen 2:6-Rückstand in der Schlussphase noch einmal auf 5:6 heran. Am Ende musste man sich aber doch mit 5:8 geschlagen geben. Die Spieler und Betreuer treten noch heute Nacht die Rückreise an und werden bereits morgen Vormittag zurück in Wien sein.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle