09.03.2006, 00:00 Uhr

DIE VIOLETTEN AMATEURE KÖNNEN IM MOMENT EINFACH NICHT GEWINNEN UND...

Die violetten Amateure können im Moment einfach nicht gewinnen und...

Die violetten Amateure können im Moment einfach nicht gewinnen und mussten sich am Freitagabend Austria Lustenau mit 0:1 (0:1) geschlagen geben. Das Match begann für Karl Daxbachers Amateure praktisch mit einem 0:1-Rückstand. Ribeiro zirkelte einen Freistoß gefährlich zur Mitte, Almer kam nicht zum Ball und aus dem anschließenden Gestocher im Austria-Strafraum traf Thiago zur Führung der Gäste. Die Amateure bemühten sich gegen über weite Strecken harmlose Vorarlberger, wurden jedoch ebenfalls kaum wirklich gefährlich. Nach einer halben Stunde drehte Christoph Saurer einen sehr guten Freistoß aufs Tor von Öcan, der klärte jedoch im letzen Moment mit den Fingerspitzen. Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zusehern ein ähnliches Bild, die „Amas“ optisch überlegen, aber nicht zwingend in ihren Aktionen. Thomas Simkovic setzte in Minute 53 zu einem Gewaltschuss an, den der fehlerlose Öcan jedoch aus der Gefahrenzone fausten konnte. Nach gut einer Stunde klärte Michi Madl nach einem Eckball gerade noch auf der Linie, ein ähnliches Kunststück vollbrachte in Minute 83 Gerald Gansterer. Die in der Schlussphase eingewechselten Suchard, Salkic und Pomper konnten dem Match leider auch keine entscheidenden Impulse mehr geben. Aufstellung der Austria Amateure Almer – Gansterer (85. Pomper), Schiemer, Madl, Suttner – Dogan, Simkovic (73. Suchard), Mählich, Saurer – Okotie, Parapatits (71. Salkic) Gelbe Karten der Austria Amateure Roman Mählich (34.) Gerald Gansterer (66.) Michael Madl (90.)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 31 71
2. SK Puntigamer Sturm Graz 31 60
3. SK Rapid Wien 31 55
4. LASK 31 54
5. FC Flyeralarm Admira 31 46
6. FK Austria Wien 31 39
7. SV Mattersburg 31 39
8. CASHPOINT SCR Altach 31 34
9. RZ Pellets WAC 31 23
10. SKN St. Pölten 31 11
» zur Gesamttabelle