27.01.2006, 00:00 Uhr

DIE VIOLETTEN AMATEURE HABEN IN JEDER HINSICHT EINE AUSGEZEICHNETE SAISON...

Die violetten Amateure haben in jeder Hinsicht eine ausgezeichnete Saison...

Die violetten Amateure haben in jeder Hinsicht eine ausgezeichnete Saison hinter sich gebracht. Neben dem tollen 4. Platz in der Tabelle wurde auch äußerst sehenswerter Fußball geboten. Zwei Nachwuchs-Akteure der Jungveilchen haben nun von der Bundesliga besondere Auszeichnungen erhalten und auch Trainer Karl Daxbacher wurde prämiert. „Benjamin des Jahres“ bzw. jüngster Spieler der Runde (errechnet aus der Anzahl der Nominierungen) wurde unsere Defensivhoffnung Michael Madl (21.03.1988). Der Innenverteidiger spielte 25 Partien und erzielte dabei zwei Tore. Mit dem Titel „Young-Star des Jahres“ (von Mentor Herbert Prohaska sowie BL und ÖFB-Sportdirektor Ruttensteiner nominierter bester Spieler) wurde Mittelfeldspieler Christoph Saurer (22.01.1986) ausgezeichnet. Unser Wirbelwind an der Flanke bewies in sämtlichen 36 Runden sein Können und setzte sich mit 12 Treffern auch im internen Duell um den violetten Torschützenkönig gegen Joachim Parapatits und Hannes Toth (beide je 10 Tore) durch. Stellvertretend für die Mannschaft erhielt Trainer Karl Daxbacher die Auszeichnung zum „Young-Star-Coach des Jahres“ (mit den meisten eingesetzten U21-Spielern). "Daxi" setzte in der abgelaufenen Saison pro Spiel durchschnittlich 489 Minuten U21-berechtigte Spieler ein.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle