08.08.2006, 00:00 Uhr

DIE REIFEPRÜFUNG HAT DER FK AUSTRIA MAGNA ZWAR NICHT MIT...

Die Reifeprüfung hat der FK Austria MAGNA zwar nicht mit...

Die Reifeprüfung hat der FK Austria MAGNA zwar nicht mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden, aber es war schon eine sehr ansehnliche Leistung, die wir beim 0:3 gegen Ajax Amsterdam abgeleifert haben. Darauf kann man aufbauen, davon soll schon am Sonntag der SK Rapid überzeugt werden.   Wunden blieben aus Amsterdam eigentlich keine. Fast keine. Denn die Brust von Fränky Schiemer (oben mit Coach Zellhofer) zieren nach wie vor sechs Stollen vom Schuh des Doppel-Schützen Klaas Jan Huntelaar, der ihn nach einem Zweikampf per Fußtritt erwischte. "Wir haben uns nicht so schlecht verkauft", sagt auch Coach Georg Zellhofer, der das Positive für sich mitgenommen hat, indem er seiner Mannschaft bestes taktisches Verhalten attestierte. "Sie haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben."   Kapitän Jocelyn Blanchard (unten) stimmt dem Trainer zu: "Wir haben eine relativ junge Mannschaft, einige konnte bei diesem Spiel sicher etwas dazulernen. Mich ärgert, dass wir drei Tore kassiert haben, denn das war eindeutig zuviel. Vor allem, weil wir alle aus Standardsituationen bekommen haben. Wir machen noch fehler, aber es wird besser."   Stürmer Hannes Aigner, der zu Beginn die Topchance auf die Führung ausgelassen hat, ärgert sich noch immer: "Das Tor hätte ich machen müssen. Aber alleine die Tatsache, dass ich so eine Topmöglichkeit bekommen habe, zeigt mir, dass ich auch international zu meinen Chancen komme."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle