03.03.2006, 00:00 Uhr

DIE PLANUNGEN FÜR DIE KOMMENDE SAISON NEHMEN KONKRETE FORMEN AN. IN...

Die Planungen für die kommende Saison nehmen konkrete Formen an. In...

Die Planungen für die kommende Saison nehmen konkrete Formen an. In Oberwaltersdorf gab es heute die dritte interessante Gesprächsrunde mit Frank Stronach. Im Beisein von SMI-Geschäftsführer Ernst Neumann, Manager Markus Kraetschmer, Sportdirektor Peter Stöger und Trainer Frenkie Schinkels wurde die  nahe Zukunft der Violetten besprochen. Der MAGNA-Boss untermauerte dabei nochmals, dass Schinkels bis zum 30.06.2007 bestätigt ist. Worüber wurde sonst geredet? In erster Linie über das weitere Procedere mit den Spielern. Die Gespräche mit den Managern oder Spielern selber haben bereits stattgefunden, nun ist die Austria wieder am Zug, um Angebote zu legen. Kraetschmer: "Wie immer gesagt, soll bis Ende April alles unter Dach und Fach sein." Ebenfalls angerissen wurde die Thematik um mögliche neue Spieler. Frank Stronach will, dass weiterhin auf die Jugend gesetzt wird. Es wurden bereits erste Namen genannt, mit denen kann man nun in die Verhandlungen treten wird. "Wir werden aber nicht verraten, um wen es dabei geht. Denn erstens wollen wir niemanden auch für andere interessant machen. Und zweitens würde das wieder nur den Preis in die Höhe treiben."  Ein weiterer Punkt war die Zukunft des Trainerteams. Sowohl bei jenen von der Kampfmannschaft, als auch beim Amateur-Gespann und teilweise auch bei den Coaches der Akademie laufen die Verträge aus. Stöger hat Frank Stronach zunächst seine Ideen und Überlegungen mitgeteilt und sich grünes Licht für weitere Gespräche bezüglich Verlängerungen geholt. Stöger: "Ehrlich gesagt wollen wir das aber noch hinten anstellen, denn in den letzten drei Wochen wollen wir uns voll auf die Meisterschaft und das Cupfinale konzentrieren. Von den Trainern gibt es in diese Richtung gar keinen Druck, auch sie sind der Meinung, dass es jetzt besser ist, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle