07.03.2006, 00:00 Uhr

DIE KARTEN WERDEN NEU GEMISCHT, DAS BLATT NOCHMALS AUSGETEILT. IM...

Die Karten werden neu gemischt, das Blatt nochmals ausgeteilt. Im...

Die Karten werden neu gemischt, das Blatt nochmals ausgeteilt. Im Cup-Halbfinale am Mittwoch (18:30 Uhr) kommt es zu einer Wiederauflage von FK Austria MAGNA - Ried. Am Sonntag endete die Partie mit 0:0, dieses Endergebnis kann es diesmal nicht geben, im Cup muss ein Gewinner her. Geht es nach Coach Frenkie Schinkels, kann der Sieger nur Austria heißen. Wenn sich einiges ändert... Ganz und gar nicht zufrieden war der Trainer nämlich mit seinen Offensivkräften: "Mir fehlte der unbedingte Wille, um Verantwortung zu übernehmen. In der Abwehr haben wir das wieder gefunden. Man kann Chancen vergeben, aber nicht so viele wie zuletzt auswärts gegen den GAK und Ried. In solchen Partien müssen wir es selber entscheiden und die notwendige Verbissenheit und den Killerinstinkt hervorkehren." Abgesehen davon will Schinkels, dass aus allen Lagen mehr aufs Tor geschossen wird. Einer, der das gegen Ried sicher nicht machen wird, ist Stepan Vachousek. Der Tscheche wird kurzfristig aus dem Training genommen, weil er noch körperliche Defizite hat. "Ich will ihn vollfit gegen Rapid haben, darum haben wir ihm jetzt ein Spezialprogramm gegeben." Und auch Joey Didulica wird nicht ins Spielgeschehen eingreifen können, denn im Tor wird Szabolcs Safar stehen. Mehr gibt es nicht von der Aufstellung, nur über das Ziel läßt der Coach keine Zweifel aufkommen: "Ich will unbedingt ins Cupfinale." Die Statistik jedenfalls sprichrt klar für uns: Ried hat heuer noch keinen Treffer gegen uns erzielt, in Wien die beiden Spiele mit 2:0 und 3:0 gewonnen. Verletzte Spieler Verletzungsbedingt fehlen gegen den SV Ried Delano Hill (Muskelfaserriss), Mikael Antonsson (Probleme am Zehenballen), Mario Tokic (Schulter-OP) und Andreas Lasnik (Beinhautentzündung). Karten-Vorverkauf für das Spiel gegen den SV Ried 1.) Heute noch im Horr-Stadion bis 20 Uhr oder bis 18:30 Uhr im GET VIOLETT-Fanshop in der Praterstrasse 59 (1020 Wien). 2.) Am Mittwoch von 9 bis 17 Uhr in der Geschäftsstelle im Horr-Stadion oder von 9 bis 18:30 Uhr im GET VIOLETT-Fanshop. Danach an den Kassen beim Stadion. Es sind nur die Süd- und Westtribüne geöffnet, die Abos gelten nicht. Kartenvorverkauf für das Derby (23.04.2006 / 15:30 Uhr) Preise für das Derby im Happel-Stadion (bislang 9.000 verkauft): Sektor C/D - I., II. Rang (Fansektor) Voll 18 € Ermäßigt 11 € Kind 4 € Sektor B & E - I. und II. Rang Voll 25 € Ermäßigt 17 € Kind 9 € VIP-Karten auf Anfrage. Kartenvorverkauf: Werktags täglich in der Geschäftsstelle beim Horr-Stadion von 9 bis 17 Uhr oder im GET-VIOLETT-Fanshop (Praterstraße 59, 1020 Wien) von 9 bis 18:30 Uhr, am Samstag von 9 bis 15 Uhr. In der Geschäftsstelle werktags von 9 bis 13 Uhr und von 13 bis 20 Uhr bei der Kassa 13 (Osttribüne). Im GET VIOLETT-Fanshop Di – Fr von 9 bis 18:30 Uhr, Sa von 9 bis 15 Uhr. Sowie im Ticketshop auf www.fk-austria.at Karten am Spieltag kosten zwischen 10 und 15 % mehr.