17.04.2006, 00:00 Uhr

DIE EINZIGE NIEDERLAGE, DIE DER FK AUSTRIA MAGNA IN DEN LETZTEN MONATEN...

Die einzige Niederlage, die der FK Austria MAGNA in den letzten Monaten...

Die einzige Niederlage, die der FK Austria MAGNA in den letzten Monaten hinnehmen musste, war der verlorene Wettlauf mit dem Winter. Noch kein Meisterschaftsspiel im Horr-Stadion im Frühjahr, dafür die ersten drei Heimspiele im Happel-Stadion. Aber auch dort haben wir bislang unsere tolle Serie gehalten: Seit 9 Spielen oder 831 Minuten sind die Violetten ohne Gegentor, Joey Didulica kassierte zuletzt am 22. Oktober einen Treffer. Sorgenfalten sind bei Trainer Frenkie Schinkels angesichts dieser positiven Tatsache natürlich nicht vorhanden. Bis auf Ernst Dospel und Arek Radomski werden auch am Samstag alle Spieler fit sein. Mikael Antonsson, der gegen Rapid schon mit großen Schmerzen im Zehenballen-Bereich gespielt hat, bekam drei Tage Ruhe verordnet, ist aber wieder fit, ebenso Christian Schragner, der seine Grippe überwunden hat. Einziger zusätzlicher Ausfall ist Roland Linz, der wegen der fünften Gelben gesperrt ist. Damit ist Schinkels nicht einmal in der Zwickmühle, wer im Angriff gegen den FC Superfund spielen soll. Gegen Rapid (im Bild das Tor von Maicon Dos Santos) war Rushfeldt krank, jetzt fehlt Linz, demnach wird an vorderster Front wieder der Wikinger zum Einsatz kommen.  

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle