10.09.2006, 00:00 Uhr

DIE AUSTRIA AMATEURE HABEN AM FREITAGABEND MIT EINEM 1:0 (0:0)-ERFOLG BEI...

Die Austria Amateure haben am Freitagabend mit einem 1:0 (0:0)-Erfolg bei...

Die Austria Amateure haben am Freitagabend mit einem 1:0 (0:0)-Erfolg bei Kapfenberg drei sehr wichtige Punkte ins Trockene gebracht. Matchwinner war Tomas Simkovic, der mit einem wunderschönen Tor in Minute 62 die heiß umkämpfte Partie entschied. Die Begegnung stand zunächst im Zeichen der Defensive. Beide Teams waren sich der Wichtigkeit des Spiels bewusst und agierten dementsprechend vorsichtig. Nach knapp einer Viertelstunde die erste gefährliche Aktion: KSV-Angreifer Sencar versuchte sich mit einem Distanzschuss, konnte aber Udo Siebenhandl, der abermals Bartolomej Kuru im Amateure-Tor vertrat, nicht wirklich fordern. Langsam bekamen die Austrianer das Spiel besser unter Kontrolle und vor allem Christoph Saurer und Christoph Knaller sorgten mehrfach für Unruhe im KSV-Strafraum. So zum Beispiel in Minute 30: Zuerst traf der violette Flanken-Wirbelwind aus kurzer Distanz die Stange, beim vermeintlichen Abstauber agierte Michael Koller leider zu überhastet. Wenige Augenblicke scheiterte Christoph Knaller mit einem guten Kopfball. Kurz vor der Pause rette dann Udo Siebenhandl das Team von Thomas Janeschitz vor einem Rückstand: Abermals war es Sencar, der gefährlich im violetten Strafraum aufgetaucht war, seinen Kopfball kratzte aber Udo Siebenhandl mit einem tollen Reflex von der Linie. Kapfenberg 0, „Amas“ 0, lautete dann auch der Pausenstand. Gut eine Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff zwei folgte eine wunderschöne Aktion der Austria Amateure: Christoph Saurer überspielte im Mittelfeld gleich drei Kapfenberger und legte ideal für Tomas Simkovic auf. Die Nummer 10 der Jungveilchen ließ seinen Gegenspieler ebenfalls stehen, zog ins lange Eck ab und der passte genau – 1:0 für Violett, ein tolles Tor (62.)! KSV-Trainer Gregoritsch versuchte mit drei Wechseln binnen kürzester Zeit das Ruder noch einmal herum zu reißen und fast hätten die Austrianer tatsächlich noch den Ausgleich hinnehmen müssen. Vier Minuten vor dem Ende packte Wohlmuth an der Strafraumgrenze den Hammer aus, donnerte das Leder aber zum Glück nur an die Querlatte. In der Schlussminute hätte Michael Koller die endgültige Entscheidung herbeiführen können, nach idealem Zuspiel vom aufgerückten Michael Madl setzte er den Ball aber leider knapp am Tor vorbei. Es blieb beim 1:0 (0:0), die Violetten konnten mit diesem Sieg die Abstiegsplätze verlassen und belegen nun den 9. Rang in der Tabelle. Aufstellung Austria Amateure Siebenhandl* – Madl*, Ramsebner*, Suchard, Schicker* – Koller (89. Salvatore*), Walzer*, Simkovic* (85. Suttner*), Mählich, Saurer* - Knaller (78. Okotie*) Tor Tomas Simkovic (62.) Gelbe Karte Amateure Markus Suttner (90.)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle