17.09.2006, 00:00 Uhr

DIE AUFHOLJAGD DER WIENER AUSTRIA IST WIEDER GESTOPPT. NACHDEM ES VOR...

Die Aufholjagd der Wiener Austria ist wieder gestoppt. Nachdem es vor...

Die Aufholjagd der Wiener Austria ist wieder gestoppt. Nachdem es vor einer Woche gegen den SV Mattersburg zum ersten Saisonsieg gereicht hat, haben uns die Burgenländer am Sonntag wieder kalt erwischt. Vor dem Europacup-Rückspiel nicht unbedingt die Moralinjektion, die wir uns gewünscht hätten. Bis auf einen Schuss von Thomas Pichlmann (26.) hatten die Violetten nicht viel zu bestellen im Burgenland. Da auch die Hausherren kein Tempo ins Spiel brachten, passierte eine Stunde lang sehr wenig. Aber dann hatte Cem Atan seinen großen Auftritt. Er traf mit einem Schuss von der Strafraumgrenze via Innenstange genau ins Kreuzeck, Safar war chancenlos. Davor und danach? Nicht viel Action, leider. Weder Chancen auf den Führungstreffer, noch auf den Ausgleich. Aber mit Stepan Vachousek, der wegen einer Verkühlung passen musste, fehlte auch der Ideenspender. Das merkte man im Pappelstadion ganz deutlich. Sehr bezeichnend: Wir hatten in 90 Minuten keinen einzigen Eckball, nach fünf Siegen in Serie gegen Mattersburg war so die erste Schlappe seit Dezember 2004 fast Formsache... Es gibt Tage, die streicht man am liebsten, dieser Sonntag ist so einer. Dafür hoffen wir umso mehr, dass der Donnerstag ein guter für uns wird, denn da geht es gegen Legia Warschau um den Einzug in die Gruppenphase des UEFA-Cups. Die Ausgangsposition ist nach dem 1:1 im Hinspiel jedenfalls bestens. Mattersburg: Borenitsch; Mravac, Patocka, Sedloski, Ratajczyk; Atan (84., Lang), Holenak, Mörz, Fuchs; Bürger (93., Schmid), Wagner. FK Austria MAGNA: Safar; Schiemer, Tokic, Radomski, Troyansky; Wimmer (71., Ulmer), Kiesenebner, Blanchard; Aigner (53., Mila), Pichlmann, Mair (51., Wallner). Tor: Atan (59.). Gelb: Patocka (17.); Radomski (67.), Kiesenebner (89.). SR: Schörgenhofer; 11.300 Besucher

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 20 44
2. FC Red Bull Salzburg 20 43
3. SK Rapid Wien 20 34
4. FC Flyeralarm Admira 20 31
5. LASK 20 27
6. FK Austria Wien 20 26
7. CASHPOINT SCR Altach 20 25
8. SV Mattersburg 20 21
9. RZ Pellets WAC 20 16
10. SKN St. Pölten 20 7
» zur Gesamttabelle