19.03.2006, 00:00 Uhr

DER FK AUSTRIA MAGNA STEHT IM HALBFINALE DES STIEGL-CUPS. DIE VIOLETTEN...

Der FK Austria MAGNA steht im Halbfinale des Stiegl-Cups. Die Violetten...

Der FK Austria MAGNA steht im Halbfinale des Stiegl-Cups. Die Violetten besiegten auswärts den SV Kapfenberg mit 1:0 (0:0). Leider gibt es aber auch eine Hiobsbotschaft zu vermelden: Markus Kiesenebner musste wegen einer Muskelverletzung bereits nach einer halben Stunde raus. Sollte er bis zum Wochenende nicht wieder fit sein, fehlen am Samstag beim GAK mit dem gesperrten Blanchard beide zentralen Mittelfeldspieler. Die Austria begann im Vergleich zum Admira-Spiel mit sechs frischen Kräften. Troyansky, Hill, Papac, Janocko, Lasnik und Wallner durften von Begin an ran, aber auch die 1b-Garnitur stand in der Steiermark ihren Mann. Obwohl sie hart zu kämpfen hatte. Speziell bei Schüssen von Djokic (13.) und Radovic (45.) musste Joey Didulica sein ganzes Können aufbieten. Der Kroate spielte diesmal statt dem verletzten Szabolcs Safar, der eigentlich im Cup immer drankommt, sich aber am Vortag am Finger verletzte. Austria hatte vor dem Wechsel dreimal die Chance auf die Führung, Rushfeldt konnte allerdings keine seiner Möglichkeiten verwerten (17., 29., und 43.). Eine unterhaltsame erste Hälfte, die nach der Pause zugunsten der Veilchen kippte. Scheiterte Troyansky noch mit einem herrlichen Kopfball (54.), so gelang nach einem Rushfeldt-Querpass das 1:0. Der Norweger drehte den Ball von halblinks zur Mitte, Kapfenbergs Prettenthaler stocherte beim Versuch Dos Santos zu stören das Leder ins eigene Tor. Das war’s! Chancen gab es zwar noch auf beiden Seiten, Austria hat aber die Pflicht erfüllt und den Aufstieg geschafft. Interessantes Detail am Rande: Dos Santos, der diesmal am Sieg maßgeblich beteiligt war, hatte auch schon im Herbst beim Cup-Sensationserfolg der Amateure über Red Bull Salzburg seine Beine beim 1:0-Sieg im Spiel. Damals wurde er im Strafraum gefoult, Christoph Saurer verwertete den Elfmeter. Aufstellung des FK Austria MAGNA Didulica - Troyansky, Hill, Papac, Dheedene - Janocko, Kiesenebner (31. Dos Santos), Blanchard, Lasnik (83. Metz) - Wallner (68. Sebo), Rushfeldt. Tor für den FK Austria MAGNA Prettenthaler (59., Eigentor)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle