Violett ist mehr... 21.12.2006, 00:00 Uhr

DER FK AUSTRIA MAGNA SETZT TROTZ DER ZUSÄTZLICHEN STRAPAZEN DURCH DEN...

Der FK Austria MAGNA setzt trotz der zusätzlichen Strapazen durch den...

Der FK Austria MAGNA setzt trotz der zusätzlichen Strapazen durch den UEFA-Cup auch heuer wieder am Kerngedanken von CHARITY an - wir helfen! Unter dem Motto "Wir wollen etwas bewegen!" haben wir bereits im Vorjahr eine große CHARITY-Tour gestartet. Wie im Jahr 2005, wurde auch heuer wieder ein toller Event-Kalender erstellt, dessen einziges Ziel es ist, dass die Spieler der Kampfmannschaft und der Amateure sowie deren Trainer, aber auch die Mitarbeiter der Geschäftsstelle, mit vollem Einsatz an sozialen Projekten mitarbeiten. Morgen wird unseren Spielern wieder deutlich vor Augen geführt, dass Fußball eine soziale Angelegenheit ist. Bereits aus dem Vorjahr wissen die Violetten ( im Bild Delano Hill, Markus Kiesenebner, Christian Schragner, Robert Almer, Manager Markus Kraetschmer) was "Die Gruft" im 6. Bezirk ist. "Die Gruft" befindet sich direkt unter der Mariahilfer Kirche und wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um einen Platz, der ursprünglich nicht für die Lebenden gedacht war. Doch das hat sich geändert: Seit Advent 1986 ist die Gruft ein Ort, an dem reges Leben herrscht. Sie ist zu einem Zufluchtsort geworden - für Menschen, die auf der Straße stehen, für viele zum einzigen Fixpunkt in ihrem Leben. Das Team der Gruft, bestehend aus diplomierten SozialarbeiterInnen, SozialbetreuerInnen und Zivildienern ? leistet mit Unterstützung von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen aktive Bürgerhilfe mit dem Ziel, Menschen, die ihre Wohnung verloren haben, wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Im Rahmen unserer CHARITY-Tour 2006 werden Generalmanager Thomas Parits, Manager Markus Kraetschmer sowie Trainer und Spieler der Amateure den Bewohnern dort einen Besuch abstetten. Unsere  Projekte: Heuer konzentrieren wir uns im Wesentlichen auf drei Projekte: Projekt 1: Ein Besuch in der „Gruft“, die heuer ihr 20-Jahr-Jubiläum feiert - Datum: 29.11.2006 - Uhrzeit: 15 Uhr - Anwesende: Generalmanager Thomas Parits, Manager Markus Kraetschmer, Spieler der Austria Amateure sowie das Trainerteam und Caritas-Direktor DDr. Michael Landau Projekt 2 Ein Besuch im St. Anna Kinderspital – Datum: 05.12.2006 – Uhrzeit: nach dem Training – Anwesende: Die gesamte Kampfmannschaft und das Trainerteam Projekt 3: Einladung der SOS Kinderdörfer zu einem Bundesliga-Match - Datum: 09.12.2006 beim Heimspiel gegen Red Bull Salzburg Die Geschenkpalette ist breit gefächert und natürlich dem jeweiligen Projekt angepasst. Eine kleine Auswahl: Für die Kinder des St. Anna Kinderspitals und der SOS Kinderdörfer wird es zum Beispiel Schminkfarben, Radiergummis, Bodybags, Löwenrucksäcke, Shirts, Kappen, Skillbälle sowie Sticker geben. Für die Besucher der "Gruft" gibt es Schnapskarten, Polo-Shirts, Sweater, Fleece-Jacken, Kapuzensewater, Hemden, Jacken und Socken.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 34 75
2. FK Austria Wien 34 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 34 57
4. CASHPOINT SCR Altach 34 53
5. FC Flyeralarm Admira 34 46
6. SK Rapid Wien 34 40
7. SV Mattersburg 34 40
8. RZ Pellets WAC 34 38
9. SKN St. Pölten 34 36
10. SV Guntamatic Ried 34 32
» zur Gesamttabelle